Konzerte in Marienbad
Westböhmen

Marienbad. Das Westböhmische Symphonieorchester Marienbad lädt zu folgenden Konzerten ein: Freitag, 2. Oktober, 19.30 Uhr, im Casino Abonnementkonzert "Fantastische Symphonie". Dirigent: Martin Peschík. Freitag, 9. Oktober, 19.30 Uhr, im Casino "Klänge über Städten" mit Werken von Beethoven und Mozart. Elena Bakanova (Russland, Sopran). Dirigent: Raffaele Mascolo (Italien). Mittwoch, 14. Oktober, 19.30 Uhr, im Stadttheater Operetten-Konzert mit Stepánka Hermánková (Spopran) und Milan Vlcek (Tenor). Dirigent: Frantisek Drs. Freitag, 16. Oktober, 19.30 Uhr, im Casino "Horn Tribute" mit Werken von Beethoven, Leopold Mozart, Telemann und Smetana. Dirigent: Martin Peschík. Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr, im Casino "Zauber der Operette" mit Eva Struplová. Dirigent: Martin Peschík. Freitag, 30. Oktober, 19.30 Uhr, im Casino Abonnementkonzert "Zur Entstehung der unabhängigen tschechoslowakischen Republik". Dirigent: Jan Zbavitel.

Karten gibt es im Infocentrum Marienbad, Hlavní 47, Telefon 00420/354/622474, oder eine Stunde vor den Konzerten.

Leute Hans Balk lässt die Musik antanzen

Letzau/Weiden. (wd) In einer Arbeitssitzung der BI Matzlesrieth gab Hans Balkvor Jahren dieses Versprechen: "Wenn wir es schaffen, dass dieser Windpark nicht kommt, lass' ich die Blasmusik spielen." Deshalb spielte am Freitagabend die "Original Letzauer Blasmusik" auf. Aber nicht nur, weil es beim "Schwarzstorchfest" im Gemeindehaus viel zu feiern gab, sondern auch, weil Hans Balk just an diesem Abend 71. Geburtstag begehen konnte. Glückwünsche, auch im Namen der 1000 Bürger im Osten der Stadt Weiden, die vom "Windrad-Wahnsinn" verschont bleiben, überbrachte unter anderem auch Eva Döllner. Sie hatte ganz spontan in Letzau, in der Wald- und Flurstraße (hier wären die Bewohner besonders stark vom Windpark betroffen gewesen), gesammelt und aus dem Erlös einen riesigen Geschenkkorb bestückt.

Mit Geschenken wiederum hatte Balk in den letzten Wochen so seine Probleme: Beim Landesbund für Vogelschutz war niemand bereit, die vorgesehene 400-Euro- Spende der BI Matzlesrieth entgegenzunehmen: Die Naturschützer hatten Weiden-Ost in ihrer Stellungnahme für die Windräder freigegeben - trotz Schwarzstorch, Rotmilan und acht geschützter Fledermaus-Arten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.