Kopfballtor von Stefan Schnaus entscheidet die Partie für Burglengenfeld - Torwart Marco ...
ASV überrascht mit Sieg in Aubstadt

Burglengenfeld. (bsb) "Es war natürlich ein glücklicher Sieg", sagte ASV-Trainer Matthias Bösl bei der Pressekonferenz. "Ich bin trotzdem stolz auf meine Mannschaft. Es war ein Sieg des Willens und wir hatten diesmal das Glück des Tüchtigen, was uns in den letzten Wochen in einigen Situationen gefehlt hat." Mit einem überraschenden 1:0-Erfolg kehrte der ASV Burglengenfeld vom TSV Aubstadt heim. Die Erkenntnis aus diesem Spiel: Mit einer guten Mischung aus Können, Leidenschaft und Kampf verbunden mit einem Quäntchen Glück ist auch ein Sieg gegen einen Meisterschaftsfavoriten möglich.

Das Tor des Tages schoss Stefan Schnaus: Nach einer Ecke von rechts, in der Mitte stieg er am höchsten und köpfte den Ball ins Tor. Auch Marco Epifani im Tor der Burglengenfelder lieferte eine hervorragende Leistung ab und zeigte einige sehenswerte Paraden. Auch er hatte so einen Anteil am Burglengenfelder Erfolg. "Wir haben einen tollen Kampf geliefert und mit einem guten Torhüter die drei Punkte geholt", fasste Bösl das Spiel nach der Partie zusammen. Auch die Rückkehr von Patrick Schleicher in die Mannschaft sorgte im Mittelfeld des ASV für mehr Stabilität als zuletzt gegen den SSV Jahn Regensburg.

Kurz nach der Pause hätten die Burglengenfelder einen Elfmeter bekommen können: Jedenfalls wurde Dimespyra im Strafraum leicht gestoßen (54.). Dies war nur eine von zwei strittigen Situationen im Strafraum des TSV Aubstadt. Zuvor war Gröger bereits kurz vor dem Tor zu Boden gegangen. In beiden Situationen entschied der Schiedsrichter, keinen Elfmeter zu geben.

Die Aubstädter blieben danach gefährlich und öffneten den Burglengenfeldern nun mehr und mehr Räume. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, der ASV konterte eifrig. In der Schlussphase wollte der TSV den Ausgleich erzwingen und kam zu zwei Möglichkeiten durch Thilo Wilke und Christoph Rützel, die ASV-Keeper Marco Epifani aber zunichte machte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.