Koppmann und Dietl kommen

Andreas Koppmann. Bild: hfz

Der SV Etzenricht stellt die Weichen für die neue Saison: Andreas Koppmann und Matthias Dietl stehen als weitere Neuzugänge fest. Tobias Plössner, Andreas Müller und Florian Nittke suchen dagegen neue Herausforderungen.

Etzenricht. (war) Landesligist SV Etzenricht meldet einige Personalentscheidungen: So ist der Wechsel von Andreas Koppmann von der SpVgg SV Weiden perfekt. Der 20-jährige Kaltenbrunner kickt in der neuen Saison für den SVE. "Wir waren schon im Vorjahr im Gespräch. Alles ist hier sympathisch, die Verantwortlichen, der Trainer. Und ich kenne bereits viele Spieler", begründet der Mittelfeldspieler seine Entscheidung.

Als ein weiterer Neuzugang steht Matthias Dietl (23) fest. Der gelernte Stürmer ist Etzenrichter, startete seine Fußballerlaufbahn beim SVE und spielte zuletzt mit Uli Herrmann, einem weiteren Rückkehrer, für den SC Luhe-Wildenau. Zuvor war er bei der SpVgg Pfreimd und der SpVgg Schirmitz im Einsatz. "Die beiden Fußballer passen genau in unser Mannschaftsgefüge und haben die Chance sich weiter zu entwickeln", freut sich SVE-Abteilungsleiter Manfred Herrmann. Er kündigt bis spätestens Anfang nächster Woche weitere Zugänge an, denn bereits am 16. Juni lädt Trainer Michael Rösch seine Truppe zum Auftakttraining ein. Endgültig sicher ist zudem der Verbleib von Andreas Schimmerer. Für den Allroundspieler ist es die dritte Serie als ein Leistungsträger im Team.

Verabschiedet hat der Landesligist dagegen Tobias Plössner. Der 24-jährige Innenverteidiger aus Parkstein trug fünf Jahre das Trikot des SVE, erzielte in rund 160 Pflichtspielen 13 Tore und zählte zur Stammbesetzung. Sein Ziel ist die Bayernliga, im Gespräch war zuletzt unter anderem auch die SpVgg SV Weiden. Eine Etage höher, voraussichtlich bei Aufsteiger ASV Burglengenfeld, will auch Andreas Müller (22) kicken. Dessen Aktionsradius war in Etzenricht drei Jahre lang die Außenbahn. Seine solide Abwehrarbeit reicherte er in knapp 100 Einsätzen mit sieben Treffern an. Seit Anfang der Woche ist amtlich, dass Florian Nittke (23) seinen Lebensmittelpunkt von Schnaittenbach nach Regensburg verlegt und zum TSV Kareth zurückkehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.