Korrektur

Schumacher statt Siller

Die richtige Schreibweise von Namen ist für Medien-Leute unverzichtbarer Bestandteil professioneller Arbeit. Um so bedauerlicher ist es, wenn Personen falsch benannt werden - vor allem wiederholt und konsequent, wie im Beitrag über die Flüchtlinge in Waldsassen (NT-Donnerstag-Ausgabe). Im Text hieß es immer wieder Tatjana Siller. Die Tochter von AWO-Pflegedienstleiterin Maria Siller heißt aber bereits seit Jahren Schumacher. Die engagierte Mitarbeiterin im AWO-Kreisverband kümmert sich um die vier jungen Männer, hilft bei der Integration und begleitet sie bei Behördengängen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. (pz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.