Korrektur

Schumacher statt Siller

Die richtige Schreibweise von Namen ist für Medien-Leute unverzichtbarer Bestandteil professioneller Arbeit. Um so bedauerlicher ist es, wenn Personen falsch benannt werden - vor allem wiederholt und konsequent, wie im Beitrag über die Flüchtlinge in Waldsassen (NT-Donnerstag-Ausgabe). Im Text hieß es immer wieder Tatjana Siller. Die Tochter von AWO-Pflegedienstleiterin Maria Siller heißt aber bereits seit Jahren Schumacher. Die engagierte Mitarbeiterin im AWO-Kreisverband kümmert sich um die vier jungen Männer, hilft bei der Integration und begleitet sie bei Behördengängen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. (pz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.