Kraftspender bei Tiefpunkten

23 Kinder empfingen erstmals die heilige Kommunion. Begleitet wurden sie von den Tischeltern. Bild: nib

23 Kinder aus der Pfarrei Dürnsricht feierten ihre Erstkommunion und traten damit einer großen Gemeinschaft bei, die ihnen auch Halt geben soll.

Fensterbach/Dürnsricht. (nib) Begleitet von Pfarrer Michael Hoch und Ruhestandspfarrer Johann Schächtl traten 23 junge Christen zum ersten Mal an den Altar, um den Leib Christi zu empfangen. Die Kinder aus der Pfarrei Dürnsricht-Wolfring und der Expositur Högling hatten sich über viele Wochen mit ihren Tischmüttern, den Lehrern und Pfarrer Hoch auf diesen wichtigen Tag vorbereitet. Fortan dürfen sie zum Mahl des Herrn gehen und nehmen ihren Platz in der Pfarrgemeinde ein.

Aber auch für die Pfarrgemeinde ist dies laut Hoch ein wichtiger Tag. Sie ist gefordert, den Kommunionkindern ihren Platz in der Gemeinschaft zuzuweisen und sie spüren zu lassen, "dass sie willkommen sind."

Jesus im Boot

Gemeinsam wiederholten die Kommunionkinder das Taufversprechen, das einst ihre Paten für sie abgegeben hatten. In seiner Predigt griff Pfarrer Hoch das Evangelium auf. Jeder kenne, wie die Fischer nach einer langen Nacht im Evangelium zuvor, das Gefühl, wenn das Netz leer ist. "Jetzt ist Jesus zu euch ins Boot gestiegen und gibt neue Hoffnung" betonte Pfarrer Hoch. "Christus fischt mit der Angel der Liebe und schenkt euch Kraft, die Tiefpunkte in eurem Leben zu überwinden". Die Kommunionkinder dankten am Ende des Gottesdienstes allen Menschen, die diesen Tag vorbereitet hatten sowie der Band "Charisma" und Martina Neubauer an der Orgel, die den Gottesdienst musikalisch gestalteten.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.