Kraftsport

WM-Platz fünf

für Petra Dietmayr

Amberg. (bim) Mitte Juli war sie bereits bei der europäischen Meisterschaft im Kraftdreikampf der Senioren vertreten, nun galt es sich gegen die stärksten bei der Weltmeisterschaft zu messen. Petra Dietmayr vom Amberger Athletik-Club wurde erneut vom Bundesverband nominiert und durfte die Reise nach Tschechien antreten. Mit 92,5 kg in der Kniebeuge, 72,5 Kilogramm im Bankdrücken und 127,5 Kilogramm im Kreuzheben verbesserte sich um 15 Kilogramm zur EM auf 292,5 und landete damit erneut auf Platz fünf.

Siegerin in der Gewichtsklasse bis 63 kg wurde die Amerikanerin Lara Sturm mit einer Gesamtleistung von 455 kg.

Golf

Döbrich und Beck

Vorstands-Sieger

Königstein. (aks) Lange hat sich die Führung des Golf- und Landclubs Königstein mit dem "Vorstandsturnier" Zeit gelassen. Dafür wurde der späte Termin mit Sonnenschein, Wärme und Spätsommerfreuden belohnt. Nach 18 vorgabewirksam absolvierten Löchern und 23 erspielten Punkten beendete Jaqueline Döbrich ihr Tagwerk als Bruttosiegerin.

Bei den Herren ergatterte diese Ehre Herbert Beck, dessen Scorekarte 27 Punkte ergeben hatte. In der Nettoklasse A bis Handicap (HCP) 17,9 machte Otto Schmidt (37 Punkte) das Rennen, Hanns Sommer (36) und Roland Erras (33) folgten auf den Plätzen. Georg Peters spielte sich mit 44 Nettopunkten zum Gewinn des Netto B vor Tobias Fischer (43 Punkte) und Maximilian Hub (41 Punkte). Im nicht vorgabenwirksamen Starterfeld ging der Sieg mit 11 Brutto- und 36 Nettopunkten an Josef Binder.

Beim "Nearest-to-the-Pin" blieben Rita Binder (5,88 Meter) und Hanns Sommer (1,46 Meter) ungeschlagen, für den "Longest Drive" wurden Dagmar Triska und Stefan Reiterer (alle Genannten GLC Königstein) geehrt.

Kegeln

Rot-Weiß Hirschau

bleibt an der Spitze

Hirschau. Ein hartumkämpftes Spiel zeigten die Bayernliga-Kegler von Rot-Weiß Hirschau und gewannen mit 5:3 (3567:3526) gegen BMW SKK Landshut. Im ersten Trio musste Mike Oettl verletzungsbedingt gegen Jürgen Wenzl ersetzt werden. Mit 561:590 für Torsten Kammermeier ging diese Partie verloren.

Die Anspannung war groß, da auch Bastian Baumer gegen Armin Hoffmann den Kürzeren zog (602:638). Mit 1,5:2,5 gingen die Punkte jeweils an Landshut. Helmut Zetzl beendete seine negative Serie, mit einem hervorragenden Ergebnis von 614:606 kämpfte er Daniel Süss nieder.

Vor dem Schlusstrio lag Hirschau hinten. Doch schon vom Start an zeigten die Hirschauer unbändigen Siegeswillen, wenn auch die Gegenwehr von Landshut nicht zu unterschätzen war. Robert Rösch bot mit 606 eine hervorragende Partie und setzte sich gegen Harald Klingler (566) durch. Daniel Rösch gewann gegen Franz Erber mit 4:0 Punkten und 626:559. Alexander Held verlor knapp gegen Matthias Littich und den später eingewechselten Markus Wittmann (558:567).

Hirschau liegt damit nach drei Spieltagen ungeschlagen mit dem TV Eibach an der Spitze.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.