Krankenhaus öffnet die Türen
Tipps und Termine

Ein Auf und Ab in Seitenthal: Bergmafia lädt zum Mofacross-Rennen (idu) Das Bergmafia-Racing-Team lässt die gepimpten Mofas um. Am Samstag, 29. August, beginnt um 14.30 das Abschlussrennen der fränkischen Mofa-Meisterschaft. Das Team um Stefan Groß organisiert dieses Nachfolgerennen des legendären 24-Stunden-Mofa-Rennens. Das Bergmafia-Racing-Team heißt alle Mofaverrückten am Fuße des Barbarabergs, willkommen. 18 Teams gehen in den Klassen Tuning und Serie mit je drei Fahrern an den Start. Drei Wertungs
Kemnath. (stg) Einen Blick hinter die Kulissen des Krankenhauses Kemnath können Interessierte am Sonntag, 13. September, werfen: Die Verantwortlichen laden von 13 bis 17 Uhr zu einem Gesundheitstag und einem "Tag der offenen Tür" ein. Bei einem Rundgang durch das Haus gibt es interessante Vorführungen und Informationen für die Besucher. Unter anderem sprechen dort Chefarzt Dr. Ludwig Hofmann, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Michael Kampe, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle orthopädische Chirurgie, Dr. Holger Eggers, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, und Chefarzt Dr. Gerhard Jilge.

Hintergrund "Ewige Profess" beginnt um 10 Uhr

Speinshart. (stg) Die Feier der "Profess auf Lebenszeit" beginnt am Samstag, 5. September, um 10 Uhr in der Klosterkirche in Speinshart. Bei einem feierlichen Pontifikalgottesdienst wird dann Abt Hermann Josef Kugler die "Ewige Profess" von Frater Johannes Bosco entgegennehmen.

Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet von der Gruppe "Cantemus" sowie mehreren Instrumentalisten. Die ganze Pfarreiengemeinschaft ist dazu herzlich eingeladen, das ist Frater Johannes Bosco sehr wichtig. Im Anschluss wird zum Stehempfang in den Innenhof beziehungsweise in den Kreuzgang des Klosters eingeladen. Frater Johannes Bosco bittet, auf persönliche Geschenke an ihn zu verzichten und stattdessen für die Sanierung des Klosters zu spenden

Namensgeber Don Bosco

Speinshart. (stg) Johannes Bosco kam am 16. August 1815 in der Nähe von Turin zur Welt. Sein berühmtes Zitat "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung der Freude und der Lebensbejahung wider.

Don Bosco bildete Mitarbeiter aus und gründete auch eine religiöse Gemeinschaft, die er Salesianer nannte. Heute setzen sich weltweit über 16 000 Salesianer Don Boscos für die Anliegen der Jugend ein. Am 31. Januar 1888 starb Don Bosco. Er wurde am 1. April 1934 heilig gesprochen. Seither wird er auf der ganzen Welt als Schutzpatron der Jugend verehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.