Kreativität fördern

Die weltweit größte Spielwarenmesse in Nürnberg bricht wieder alle Rekorde. Erwartet werden 75 000 Fachbesucher aus über 100 Ländern. Sie können unter rund einer Million neuer aber auch bewährter Produkte die passenden für ihre Kunden heraussuchen. Im Trend liegt weiter High-Tech-Spielzeug, wie sprechende Stofftiere und fernsteuerbare Fluggeräte.

Sobald seine Augen rot leuchten, heißt es "Aufgepasst"! Dann ist Boomer nämlich richtig sauer. Er wedelt mit dem Schwanz, stößt Knurrlaute aus und schnappt mit den scharfen Zähnen nach jedem, der ihm zu nahe kommt. Wer allerdings sein Vertrauen gewinnt, freundlich mit ihm spricht oder ihn mit ein paar Streicheleinheiten verwöhnt, der wird mit Liebe belohnt. Der kleine Dinosaurier, der mit einer Menge Hightech im Plastikkörper aufwartet, ist eines der Highlights bei der 66. Spielwarenmesse in Nürnberg. Und er zählt zu den vier innovativsten Spielzeugen 2015, die nun mit dem ToyAward ausgezeichnet wurden.

___ ___

Drei Spielwaren-Trends haben Fachjournalisten, Marktforscher und Wissenschaftler für dieses Jahr ausgemacht. Erstens will man Kinder spielerisch für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern. Zweitens soll ihre Kreativität gefördert werden. Und drittens werden Bekleidungsstücke und Accessoires mit technischen Funktionen ausgestattet oder traditionelles Spielzeug mit Gesten gesteuert. Schön, dass das Selbermachen und Selbstgestalten weiterhin einen hohen Stellenwert besitzen.

Wie immer spielen aktuelle Fernsehsendungen oder Kinofilme eine große Rolle. Pünktlich zum Filmstart der Star Wars Episode VII "Das Erwachen der Macht" landen fünf neue easykit-Raumschiffe von Revell auf dem Planeten Erde oder besser noch in den Kinderzimmern. Die Flugobjekte sollen natürlich den Einstieg ins Modellbau-Hobby anbahnen. Disney Consumer Products erfreut zum 20-jährigen Jubiläum des Klassikers "Toy Story" mit den drei filmgetreu sprechenden Figuren von Buzz, Woody und Jessie. Fans der Kampfschildkröte Teenage Mutant Ninja Turtles sind schon gespannt auf das neue Walkie Talkie und ein Turtle-U-Boot mit Donatello im Taucher-Look.

Doch genug der englischen Begriffe. Auch bei den Puppen oder Plüschtieren zieht immer mehr die Technik ein. Lisa zum Beispiel von V-Tech: Mit Hilfe guter Nachwuchseltern entwickelt sich die Kleine in drei Schritten weiter. Erst lernt sie das Sitzen und Krabbeln, bis sie schließlich auf zwei Füßen durchs Zimmer läuft. Sensoren in Händen, Bauch und Mund ermöglichen die Kommunikation zwischen Puppe und Kind. Da Babys mitunter ziemliche Nöte bereiten, sollte man ein paar Sorgenfresser von Schmidt-Spiele dazu kaufen. Flamm und Wanda verschlingen mit ihren Reißverschlussmäulern nämlich auch noch den letzten Kummer. Die Journalisten rätselten, warum bei der Neuheitenschau eine "echte" Queen Elisabeth die Püppchen präsentierte.

Klassische Familienspiele, Action-, Würfel- und Wortspiele gehörten laut Fritz Gruber vom Verein Spieleverlage Stuttgart zu den großen Gewinnern des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014. Jetzt sollen Drachen den Konsum anfeuern. Schmidt-Spiele hält gleich zwei Neuheiten zu diesem Thema parat, das Laufspiel "Drachen-Ralley" für Kinder ab fünf Jahren und "Die geheimnisvolle Drachenhöhle", ein Merkspiel, das unter dem Label Drei Magier erscheint. Zum 20. Geburtstag spendiert der Kosmos-Verlag seinem erfolgreichen "Die Siedler von Catan" eine handliche Kompaktausgabe mit allen Elementen des großen Bruders. Und Hasbros "Monopoly" kommt zum 80. Geburtstag im hochwertigen Vintage-Look mit Häusern und Hotels aus Holz und acht besonderen Figuren aus den jeweiligen Monopoly-Dekaden in die Geschäfte.

___

Richtig "Muskelkater"

___

Carrera sorgt dagegen für richtig "Muskelkater". Bei dem gleichnamigen Partyspiel für Familien dreht sich alles um Reaktion, Schnelligkeit und eben Fitness. Auf Kooperation kommt es auch bei "Der kleine Tintenfisch Tinto und seine Freunde" an, bei dem man gemeinsam einen Haiangriff abwehrt. Haba bringt mit "Titus Tentakel" einen weiteren Kraken ins Spiel - diesmal inklusive beeindruckendem 3-D-Aufbau.

Bei dem Logik-Vergnügen "Gravity Maze" von ThinkFun rollt eine Metallkugel durch die Wege einer konstruierten Turmlandschaft. Und mit "KosmoBits" werden Jugendliche ab zehn Jahren zu Erfindern. Sie lernen die Grundlagen der Softwareprogrammierung, um letztlich ein eigenes Computerspiel zu entwickeln.

Neu bei der diesjährigen Spielwarenmesse, zu der 2857 Aussteller aus 67 Ländern anreisten, ist die Produktgruppe Lifestyle und Trendartikel". Hier gibt es neben Retroblechschildern aus der Vor- und Nachkriegszeit auch personalisierte Büchlein, Mandala-Designer und dekorative Grußkarten und Geschenkverpackungen zu bewundern.

Die witzigste Idee aber kommt von Ravensburger. Mit Hilfe von "I Love Shoes" entwerfen Mädchen eine eigene Deko-Schuhkollektion. Im Handumdrehen entstehen individuell verzierte High Heels, Slingpumps und Sandaletten. Dies zeigt, dass die Spielwarenmesse tatsächlich für das Leben vorbereitet. Schon die Sängerin und Schauspielerin Bette Midler wusste nämlich: "Gib einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie wird die Welt erobern."
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.