Kreis Hof/WUN/TIR
Fußball am Wochenende

Kreisliga Süd

(cst) Am 12. Spieltag der Kreisliga Süd bildet die Spitzengruppe eine geschlossene Gesellschaft. Die ersten sechs Teams treffen in direkten Duellen aufeinander.

Den Anfang macht am Samstag das Duell der Bezirksliga-Absteiger zwischen dem TSV Thiersheim (1. Platz/27 Punkte) und der SpVgg Wiesau (5./23). Die SpVgg hofft nach dem Sieg in der Vorwoche gegen den anderen Mitabsteiger, FC Rehau (3./23), auf eine Wiederholung. In der letzten Bezirksliga-Saison blieb jeweils der Gast siegreich. Zeitgleich fordert Rehau den FC Tirschenreuth (4./23), der immer besser in Schwung kommt. Die Kreisstädter holten 16 Punkte aus den letzten sechs Spielen. Die dritte Spitzenpartie ist das Stadtduell zwischen der SpVgg Selb 13 (2./23) und dem TV Selb-Plößberg (6./22). In der letzten Spielzeit gewann jeweils die Auswärtself.

Von den Spitzenrängen ein gehöriges Stück entfernt ist Vorjahres-Vizemeister TSV Konnersreuth (12./9). Nach dem 2:1-Erfolg beim SV Mitterteich II (8./16) soll gegen Abstiegskandidat ATSV Tirschenreuth (15./7) der nächste Dreier folgen.

Samstag, 15 Uhr: TSV Thiersheim - SpVgg Wiesau, FC Rehau - FC Tirschenreuth; 16 Uhr: SpVgg Selb 13 - TV Selb-Plößberg, FSV Tirschenreuth - SV Mitterteich II; Sonntag,14 Uhr: SC Mähring - VfB Arzberg, SV Steinmühle - TSV Waldershof; 15 Uhr: TSV Konnersreuth - ATSV Tirschenreuth; SF Kondrau - FC Lorenzreuth

Kreisklasse Ost

(cst) Am zehnten Spieltag der Kreisklasse Ost steht Tabellenführer TSV Friedenfels (1./19 Punkte) unter Druck. Durch die Niederlage im Spitzenspiel in der Vorwoche beim SV Griesbach (3./17) ist neben dem SVG vor allem der ASV Waldsassen (2./18) nach dem Kantersieg gegen den TSV Neualbenreuth (10./10) näher an den Primus herangerückt. Die beiden Verfolger stehen vor Pflichtaufgaben: Griesbach reist zum Tabellenvorletzten SV Steinmühle II (12./6), Waldsassen hat es beim punktlosen Schlusslicht SF Kondrau II (13./0) vermeintlich noch leichter. Ganz anders sieht es für die Friedenfelser aus, wenn die DJK Falkenberg (4./15) gastiert. Die DJK würde bei einem Dreier den September mit dem vierten Sieg im vierten Spiel perfekt abschließen.

Sonntag, 13 Uhr: TSV Konnersreuth II - SG Fuchsmühl, SF Kondrau II - ASV Waldsassen; 14 Uhr: SV Pechbrunn - SV Schönhaid, TSV Neualbenreuth - FC Tirschenreuth II; 15 Uhr: TSV Friedenfels - DJK Falkenberg; 16 Uhr: SV Steinmühle II - SV Griesbach; spielfrei: TSV Bärnau

Kreisklasse Süd

Samstag, 15 Uhr: FC Niederlamitz - TSV Waldershof II, SpVgg Weißenstadt - 1. FC Nagel; 16 Uhr: FC Wacker Marktredwitz - FC Vorwärts Röslau II; Sonntag, 15 Uhr: FC Marktleuthen - SV Marktredwitz, TSV Thiersheim II - FC Hohenberg/Schirnding; 16 Uhr: BSC Furthammer - TSV Arzberg/Röthenbach, ASV Wunsiedel II - 1.FC Kirchenlamitz

A-Klasse Ost 1

Samstag, 16 Uhr: SV Holenbrunn - TSV Brand; Sonntag, 13 Uhr: SC Grünhaid - FC Lorenzreuth II; 14 Uhr: SG SV Bad Alexandersbad/BSC Furthammer II - SG TuS Erkersreuth II/TV Selb-Plößberg III; 15 Uhr: SV Leutendorf - ATG Tröstau; 16 Uhr: Kickers Selb - ATV Höchstädt, SV Poppenreuth II - SG FC Kirchenlamitz II/FC Niederlamitz II;spielfrei:FC Schönwald

A-Klasse Ost 2

Samstag, 14 Uhr: FSV Tirschenreuth II - ASV Waldsassen II; Sonntag, 13 Uhr: TSV Friedenfels II - DJK Falkenberg II; 14 Uhr: SG Großkonreuth II - SV Griesbach II; 16 Uhr:SC Mähring II - TSV Bärnau II; TSV Neualbenreuth II - ATSV Tirschenreuth II; SV Pechbrunn II - SG SV Schönhaid II/SG Fuchsmühl II; spielfrei: SpVgg Wiesau II

A-Klasse Süd 2

Samstag, 13 Uhr: SpVgg Weißenstadt II - 1.FC Nagel II; 14 Uhr: SG Großkonreuth - TSV Brand II; Sonntag, 13 Uhr: FC Marktleuthen II - SV Marktedwitz III; 14 Uhr: ASV Wunsiedel III - VfB Arzberg II; spielfrei: SpVgg Selb 13 II, TSV Arzberg/Röthenbach II

Kreis Amberg/Weiden

Kreisliga Nord

(dö) Beim Generalaussetzer der Spitzenteams genügte dem SV Plößberg (1./19 Punkte) ein mageres Remis in Eschenbach, um sich ganz oben einzunisten. Am Sonntag haben die Stiftländer die Gelegenheit, mit dem SV 08 Auerbach (5./17) einen direkten Konkurrenten auszuschalten. Die Gäste ergatterten nämlich nach furiosem Start in den letzten vier Spielen nur zwei Zähler.

Das zweite Spitzenspiel richtet der TSV Erbendorf (6./16) aus. Er kann die zuletzt gegen Weiden II gestürzte SpVgg Schirmitz (2./18) überholen. Selbst im Weg stand sich auch der FC Weiden-Ost (3./18) und musste dem SV Neusorg die Punkte überlassen. Das soll sich beim Gastspiel in Kirchenthumbach (11./10) ändern. Aber die Hausherren sind selbst mit drei Erfolgen in Serie auf dem Vormarsch.

Schwer einzuschätzen sind in diesem Jahr die Neusorger (7./13), die den SC SC Eschenbach (10./11) empfangen. Ob die DJK Neustadt (4./17) ihr Pulver verschossen hat, testet die DJK Ebnath (9./12). Mit zehn Punkten aus den letzten vier Begegnungen hat sich die SpVgg SV Weiden II (8./13) in das Mittelfeld vorgearbeitet. Dieser Trend sollte gegen Schlusslicht DJK Irchenrieth (14./4) nicht in Gefahr sein.

Samstag, 16 Uhr: SpVgg SV Weiden II - DJK Irchenrieth, TSV Erbendorf - SpVgg Schirmitz; Sonntag, 15 Uhr: FC Dießfurt - SV Kohlberg, SC Kirchenthumbach - FC Weiden-Ost, SV Plößberg - SV 08 Auerbach, DJK Neustadt - DJK Ebnath; 16 Uhr: SV Neusorg - SC Eschenbach.

A-Klasse Ost

Sonntag, 13.15 Uhr: SV Plößberg II - SV Waldau; 15 Uhr: TSV Flossenbürg -VfB Thanhausen, SV Schönkirch - DJK Weiden II, TSV Püchersreuth - ASV Neustadt, SV Wurz - SpVgg Vohenstrauß III, SpVgg Moosbach - DJK Letzau, TSV Waidhaus - Rothenstadt
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.