Kreisklasse 4
___ Fußballkreis Erlangen/Pegnitz ___

SV Altensittenbach - SpVgg Weigendorf/Hartmannshof 2:2 (2:0)

Die SpVgg ging mit einigen Verletzungssorgen in diese Partie. Altensittenbach war zu Beginn besser im Spiel und ging nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung: Spielertrainer Akkaya setzte sich auf dem Flügel durch und passte in die Mitte. Seine Hereingabe wurde weitergeleitet und landete bei Stecher, der keine Mühe hatte und den Ball ins Netz schoss. Nach dem Gegentreffer kam die SpVgg etwas besser auf und erspielte sich ihrerseits Chancen. Die beste Möglichkeit hatte Benny Luber, als er aus 14 Metern neben das Tor schoss. Besser machten es erneut die Hausherren. Weber traf mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern. Frank Saupe war zwar noch am Ball, dieser sprang aber von der Unterkante der Latte ins Tor. Auf der anderen Seite traf Jörg Kreussel auch die Latte, nur ging der Ball wieder nicht ins Tor. Somit ging Altensittenbach mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff erwischten die Gäste den besseren Start, die Chance hatte aber Altensittenbach nach einem Fehler in der SpVgg-Hintermannschaft. Rempt lief auf Frank Saupe zu, traf aber nur das Außennetz. Doch dann kam die SpVgg zum 1:2-Anschluss. Markus Boslau setzte Florian Steckert am Flügel in Szene. Dessen Querpass schob Benny Luber zum Anschluss ein. Fortan war von Altensittenbach nicht mehr viel zu sehen, so war der Ausgleich nur eine logische Konsequenz. Nach einem Eckstoß schaltete Florian Steckert am schnellsten und schoss den Ball aus dem Getümmel ins Netz. In dieser Phase hatte der Gast noch einige Gelegenheiten. Benny Luber verfehlte per Kopfball das Tor und Simon Ertel schoss aus elf Metern über das Gehäuse. Somit ging die SpVgg mit nur einem Punkt vom Platz.

Tore: 1:0 Stecher, 2:0 Weber, 2:1 Luber, 2:2 Steckert.

Ein weiteres wichtiges Heimspiel steht für die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof am Sonntag, 10. Mai, um 15 Uhr mit dem Derby gegen den SC Pommelsbrunn am Hellberg auf dem Spielplan. Da man durch das Unentschieden beim SV Altensittenbach wieder auf einen Abstiegsrang gerutscht ist, wäre ein Sieg im Derby gegen den Nachbarverein sehr wichtig. Um dies umsetzen zu können hofft die Heimmannschaft auf reichlich Unterstützung ihrer Fans.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.