Kreisklasse Süd

FC Weiden-Ost II       6:0 (3:0)       SV Etzelwang
Tore: 1:0 (7.) Alexander Sax, 2:0 (22.) Daniel Heisig, 3:0/4:0 (39./51.) Josef Stürzer, 5:0 (63./Foulelfmeter) Alexander Sax, 6:0 (67.) Valmir Shabani - SR: Wilhelm Hirsch (SV Floß) - Zuschauer: 50

(gil) Eindrucksvoll holten die Ostler ihre ersten Punkte in dieser Saison. Über 90 Minuten spielte eigentlich nur die Heimelf und hätte bei konsequenter Chancenauswertung noch deutlich höher gewinnen müssen. Mit einem 25-Meter-Tor eröffnete Sax den Torreigen. Heisig und Stürzer erhöhten noch vor der Pause auf ein beruhigendes 3:0. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel. Auf Querpass von M. Nimmerjahn markierte Stürzer seinen zweiten Treffer. Sax und U19-Akteur Shabani machten frühzeitig den 6:0-Endstand klar. In der Schlussphase vergaben die Ostler noch einige Hochkaräter.

SV Hahnbach II       2:1 (0:0)       TSG W'hammer
Tore: 0:1 (57.) Fabian Hautmann, 1:1 (58.) Patrick Höllerer, 2:1 (70.) Simon Dehling - SR: Tobias Bauer (Amberg) - Zuschauer: 50

(hfz) In der ersten Hälfte taten sich beide Mannschaften schwer, ins Spiel zu finden. Torchancen gab es so gut wie keine. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte jedoch Florian Rauch die Führung auf dem Fuß, vergab aber aus kurzer Distanz. In der 58. Minute dann die Gästeführung: Fabian Hautmann war bei einem Abpraller frei vor SVH-Torhüter Jakob Wismet und traf zum 0:1. Postwendend glichen die Hahnbacher durch einen fulminanten Schuss von Patrick Höllerer ins obere Eck aus. Nun war endlich Schwung in der Partie und die Gemüter wurden etwas hitziger. In der 72. Minute verwandelte Simon Dehling einen 20-Meter-Freistoß gekonnt in den linken oberen Winkel zum 2:1. Diesen Vorsprung rettete der SVH über die Zeit und holte die ersten Punkte in dieser Saison.

A-Klasse Nord

SG Etz./Weih. II       0:1 (0:1)       DJK SB Amberg
Tor: 0:1 (7.) Nicolai Becker - SR: Karlheinz Klein (Weiden) - Zuschauer: 40

(war) Der Sieg der Vilsstädter basiert auf einer überlegen gestalteten ersten Hälfte. Eine von mehreren hundertprozentigen Chancen nutzte der nie richtig unter Kontrolle zu bringende DJK-Stürmer Nicolai Becker zur raschen Führung. Die SG zeigte zu wenig Aggressivität und leistete sich immer wieder Fehler im Abwehrbereich. Das Fehlen von Spielertrainer Kushtrim Mehmeti als ordnende Hand im Spielaufbau wirkte sich negativ aus. Abschnitt zwei waren die Gastgeber besser disponiert. So verhinderte der Pfosten bei einem Schuss von Youngster Marco Brünsch den Ausgleich (79.).

TSV Theuern       0:1 (0:1)       TSV Neudorf
Tor: 0:1 (35.) Armin Burkhard - SR: Josef Schatz (Freudenberg) - Zuschauer: 65 - Gelb-Rot: (90.) Stefan Mutzbauer (Neudorf) wegen Reklamierens

Theuern war über die gesamten 90 Minuten spielbestimmend und vergab mehrere klare Torchancen. Den Gästen dagegen reichte ein Eckball, den Burkhard zur überraschenden Führung ins Tor der Heimmannschaft köpfte. Diesen Vorsprung verteidigte der TSV Neudorf mit Glück und Geschick bis zum Schlusspfiff.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.