Kreisklasse Süd

NachholspielAmmerthal II - Rieden 3:225. SpieltagKöfering - Königstein So. 15 UhrEbermannsd. - U.-Poppenricht So. 15 UhrIllschwang - Raigering II So. 15 UhrSchlicht - Rieden So. 15 UhrHahnbach II - Haselmühl So. 15 UhrDJK/FC III - Ammerthal II So. 15 UhrEtzelwang - Kauerhof So. 15 UhrDJK Ammerthal II       3:2 (2:1)       1. FC Rieden
Tore: 1:0 (8.) Markus Pöllinger, 2:0 (33.) Kevin Schafberger, 2:1 (35.) Tobias Hafenbradl, 3:1 (60.) Daniel Saber, 3:2 (66.) Tobias Eichenseer - SR:Johann Hendel (Nürnberg) - Zuschauer: 120 - Gelb-Rot:(52.) Martin Hillen (FCR), wiederholtes Foulspiel.

(rbaa) Die Riedener wirkten zu Beginn agiler und hatten auch mehr Spielanteile. Kapital konnte die Mannschaft von Trainer Gebhard Hauer aber nicht daraus schlagen. Weitaus effektiver waren in der durchaus ansehnlichen Partie die Platzherren. Mit dem ersten Angriff markierte Markus Pöllinger im Nachsetzen die Führung (8.). Ammerthal leistete sich in der Vorwärtsbewegung leichtfertige Ballverluste, so dass Rieden immer wieder zu gefährlichen Konter ansetzen konnte. Der zweite gut vorgetragene Angriff bedeutete die 2:0-Führung: Kevin Schafberger musste eine mustergültige Vorlage von Thomas Kotzbauer nur noch über die Linie drücken. Nur zwei Minuten später verkürzte Hafenbradl auf 2:1.

Für etwas mehr Sicherheit sorgte in der 60. Minute nach guter Vorarbeit von Michael Fischer das 3:1 durch Daniel Saber. Rieden bewies Moral und kam durch ein sehenswertes Tor von Eichenseer zum Anschluss (66.). Trotz einer hektischen Schlussphase blieb es beim glücklichen 3:2-Sieg für Ammerthal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.