Kreisklasse West. Spitzenreiter VfB Mantel kommt - Letzte Chance für Concordia Hütten
FC Tremmersdorf droht nächste Pleite

Weiden. (sf) Die ersten Vier in der Tabelle der Kreisklasse West lösten zuletzt allesamt ihre Aufgaben mit Bravour. Nur der FC Tremmersdorf, auf Platz fünf, patzte mit einer Heimniederlage. Nun taucht mit dem Spitzenreiter VfB Mantel ein weiterer schwerer Gegner auf. Nutznießer eines Ausrutschers des Tabellenführers könnte der SV Kohlberg sein, dem mit dem SV Kulmain II eine lösbare Aufgabe ins Haus steht. Die fast schon letzte Chance auf den Klassenerhalt hat Concordia Hütten gegen die SpVgg Windischeschenbach.

FC Freihung       So. 13.00       TSV Kastl
Zur Freihunger Kirwa zählt nur eines: Drei Punkte, sonst kann keine rechte Stimmung aufkommen. Spielertrainer Daniel Neugebauer kann wieder auf Waldemar Welsch zurückgreifen. Der TSV Kastl möchte im zweiten von drei Auswärtsspielen in Folge nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten. Ziel ist es, zumindest einen Punkt mitzunehmen und damit den Gastgeber auf Distanz zu halten. Mit Alexander Oguntke beklagt man einen weiteren Verletzten.

FC Tremmersdorf       So. 14.00       VfB Mantel
Der FCT befindet sich in einer schwierigen Situation. Zu allem Übel fällt jetzt auch noch die komplette Innenverteidigung aus. Trotzdem wird die Truppe um Coach Matthias Müller alles versuchen, Mantel wenigstens einen Punkt abzuknöpfen. Auf ein schwieriges Spiel und ebensolche Platzverhältnisse versucht VfB-Spielertrainer Dieter Scheler seine Jungs einzustellen. Auch wenn der VfB in Tremmersdorf immer Probleme hatte, so will er diesmal die drei Punkte holen, um am Sonntag darauf gegen Kohlberg ein richtiges Spitzenspiel zu haben. Thomas Friedrich kann erst im kommenden Jahr wieder eingreifen.

SV Immenreuth       So. 14.00       TSV Reuth
Mit der schlechtesten Saisonleistung hat der SVI sein Spiel in Windischeschenbach verdient verloren. Nun gilt es, so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Benjamin Merkl, Norbert Bock und Jens Lehner fallen aus. Nach 25 Minuten führte der TSV gegen Kastl bereits mit 3:0 und nahm dann das Tempo aus dem Spiel. In Immenreuth wird man sich dies nicht erlauben können, denn der Gastgeber ist besser als dessen letzte Ergebnisse vermuten lassen. Die Truppe um Kapitän Jonas Zeitler will mit einem Sieg am Führungsduo dranbleiben.

Concordia Hütten       So. 14.00       SpVgg W'eschenbach
Eine katastrophale zweite Halbzeit lieferte die Concordia in Krummennaab ab. Will Hütten im letzten Heimspiel 2014 Punkte holen, und diese braucht man dringend, so darf es nicht so auftreten. Spielertrainer Sascha Sporer hofft, dass jedem klar ist, dass man am Sonntag die quasi letzte Chance wahren muss. Sebastian Waldmann kehrt nach Rotsperre zurück. SpVgg-Spielertrainer Martin Braungart bedankt sich bei den AH-Akteuren für ihre wertvolle Unterstützung und hofft darauf, dass sie ihm auch in Hütten zur Seite stehen. Dort hat man in einem der wichtigsten Spiele der Saison die Möglichkeit, sich von hinten abzusetzen und eventuell sogar den Relegationsplatz zu verlassen. Es fehlen Manuel Zeitler und Michael Springer (beide Bundeswehr) sowie die verletzten Jonas Ascherl und Martin Gilly.

SC Schwarzenbach       So. 14.00       TSV Krummennaab
Als Dankeschön für die Unterstützung lädt der SCS seine treuen Fans nach dem Spiel zu 60 Liter Freibier ins Sportheim ein. Es fehlen verletzt Michael Holzapfel, Daniel Spachtholz und auch Spielertrainer Thomas Baier kann höchstwahrscheinlich nicht auflaufen. Zwei Dinge hat sich TSV-Trainer Silvio Steudel zum Ziel gesetzt. Zum einen möchte er die Serie ungeschlagener Spiele fortsetzen, zum anderen hat die Mannschaft gegen Schwarzenbach die 0:3-Vorrundenniederlage gutzumachen. Michael Kaiser kehrt in den Kader zurück. Thomas Bayer findet langsam wieder Anschluss. Es fehlt aber Patrick Protschky.

SV Kohlberg       So. 14.00       SV Kulmain II
Geht es nach der Papierform, so sollten die drei Punkte problemlos in Kohlberg bleiben. Aber Trainer Gerd Stache weist auf die bekannte Defensivstärke der Kulmainer hin. Zum schon länger fehlenden Julian Jenkins gesellt sich mit Sebastian Paulus ein weiterer Ausfall. In Mantel gab es für die junge Truppe des SV Kulmain II mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 21 Jahren einen Dämpfer. Sollte es gelingen, über die gesamte Spieldauer in Kohlberg konzentriert zu Werke zu gehen, so ist Trainer Markus Schönl von einem Punktgewinn überzeugt. Michael Sollfrank stößt wieder zum Kader.

FC Vorbach       So. 14.00       SV Riglasreuth
Eine kleine Rechnung hat der FCV aus dem Hinspiel gegen den SV Riglasreuth offen. Auch wenn der Gegner seit sechs Wochen sieglos ist, so wird die Mannschaft um Spielertrainer Florian Ruder ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen. Hinter dem Mitwirken von Jonas Regner steht noch ein Fragezeichen. Der SV Riglasreuth will sich keinesfalls verstecken. Jedoch muss die mangelnde Verwertung guter Torchancen abgestellt werden, um mit Glück und Geschick vielleicht einen Zähler mit auf die Heimreise nehmen zu können. Es fehlt Philipp Schenkl.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.