Kreisklasse West: Stulln will nochmal ran

Schwandorf. (lfj) Am Sonntag wird in der Kreisklasse West die Tabelle mit zwei Nachholspielen begradigt. Dabei empfängt der SC Weinberg (7./20) den TSV Stulln (6./25.). Der Gastgeber hat nur drei Punkte Rückstand auf einen direkten Abstiegsplatz und könnte bei einem Dreier etwas durchatmen, die Gäste dagegen wollen mit einem Sieg nochmal an die vorderen Ränge heranschnuppern.

Im Zeichen des Abstiegskampfes steht das Derby zwischen dem SV Altenschwand (14./16) und dem SV Fischbach (9./19), wobei vor allem für die Heimelf nur ein Dreier zählt.

SV Altenschwand       So. 15.00       SV Fischbach
"Nachdem die Vorbereitung eigentlich ganz gut verlaufen ist, stellen sich bei uns vor dem Punktspielstart jetzt doch einige Verletzungen ein", beklagt SVA-Trainer Hubert Scheinost die Ausfälle von Fünffinger und Dauerer. Zudem sind Reiger, Wimmer und Eichinger fraglich. Trotzdem ist die Personalsituation erheblich besser als vor der Winterpause, so dass man die Mission Klassenerhalt zuversichtlich angeht. Gegen Fischbach zählt nur ein Sieg. Fischbachs Trainer Robert Schafbauer klagt ebenfalls über viele verletzte und grippegeschwächte Spieler, so dass es sehr schwer wird, in Altenschwand zu punkten. Es hilft aber kein Jammern, und so gilt es die Ausfälle zu kompensieren und mit der Rumpfelf zu versuchen, etwas Zählbares mitzunehmen.

SC Weinberg       So. 15.00       TSV Stulln
Auf dem Weinberg freut man sich auf die Restrückrunde, wie SC-Trainer Richard Wagner frohen Mutes kund tut. Nach durchweg positiv verlaufener Vorbereitung wollen die Kreisstädter gegen den Nachbarn aus Stulln versuchen, dreifach zu punkten und sich etwas Luft nach hinten verschaffen. Gästetrainer "Girgl" Winkler will nicht schon vor dem ersten Punktspiel jammern, aber seine Mannschaft pfeift personell schon jetzt aus dem letzten Loch, so der TSV-Coach. Aufgrund der Personalmisere und einer durchwachsenen Vorbereitung geht Stulln vorsichtig in die Partie auf dem Weinberg und versucht etwas mitzunehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.