Kreisliga Nord

SC Eschenbach       4:0 (2:0)       SV Kohlberg
Tore: 1:0 (28.) Marcel Scherl, 2:0 (40./Foulelfmeter) Marcel Scherl, 3:0 (46.) Arthur Quast, 4:0 (58.) Matthias Ehler - SR: Roman Mastalar (SV Wurz) - Zuschauer: 260

(sct) Das zweite Heimspiel gewannen die Kicker vom Rußweiher gegen Aufsteiger SV Kohlberg souverän mit 4:0. Damit waren die Gäste noch gut bedient. Bereits nach zehn Minuten hatten Remzi Bozkurt und Alexander Wiesent zwei Großchancen für die Hausherren, sie scheiterten aber am besten Kohlberger, Torwart Thomas Prölß. Als Tobias Ackermann vor der Strafraumgrenze gefoult wurde (28.), nahm SC-Kapitän Marcel Scherl Maß und versenkte den Freistoß im kurzen Eck. Fünf Minuten vor der Pause drang Alex Wiesent in den SV-Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. Den Elfmeter verwandelte Marcel Scherl sicher zur beruhigenden 2:0-Führung. Nach der Halbzeit ließen die Rußweiher-Kicker nicht locker und Arthur Quast erhöhte durch einen 25-m-Schuss auf 3:0 (46.). Spätestens jetzt war der Drops gelutscht. Weitere Möglichkeiten wurden teilweise leichtsinnig vergeben oder landeten bei Keeper Prölß. Nach einer knappen Stunde gewann Adem Tokuc einen Zweikampf im Mittelfeld und brachte Arthur Quast ins Spiel. Dieser steckte den Ball auf den quirligen Matthias Ehler durch, der mit einem Linksschuss dem Gästeschlussmann keine Abwehrchance ließ. Jetzt schalteten die Einheimischen einen Gang zurück und Kohlberg kam in der 70. Minute zur einzigen nennenswerten Chance, doch Dominik Bredow drosch das Leder aus elf Metern über den Querbalken.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.