Kreisliga Nord: SV beim FC Weiden-Ost - Top-Spiel Auerbach gegen DJK Neustadt
Plößberg der lachende Dritte?

Weiden. Mit jeweils fünf Siegen und einer Niederlage stehen die DJK Neustadt (1./15 Punkte), der SV Plößberg (2./15) und der SV 08 Auerbach (3./15) punktgleich an der Tabellenspitze der Kreisliga Weiden Nord.

Spielgruppenleiter Albert Kellner hat gut geplant, denn am Samstag treffen der SV Auerbach und die DJK Neustadt zum Spitzenspiel aufeinander. Auch der SV Plößberg, zu Gast beim FC Weiden-Ost (5./12), steht vor einer Top-Begegnung. Wie die "Ostler" liegt auch die SpVgg Schirmitz (4./12) drei Zähler hinter dem Führungstrio. Die SpVgg steht im Heimspiel gegen den FC Dießfurt (11./4) vor einer lösbaren Aufgabe. Am Tabellenende werden zwischen dem Vorletzten DJK Irchenrieth (13./3) und Schlusslicht SC Kirchenthumbach (14./1) wichtige Zähler für den Klassenerhalt vergeben.

FC Weiden-Ost       So. 15 Uhr       SV Plößberg
"Wir haben in Ebnath ein taktisch gutes Spiel abgeliefert", lobt Ost-Coach Peter Kämpf seine Mannschaft nach dem 4:1-Erfolg und freut sich auf die Spitzenpartie gegen Plößberg. "Zu Hause ist alles möglich. Die Moral passt und nun gilt es, den Schwung aus den letzten Spielen mitzunehmen." Aufgrund der vielen Ausfälle war Harald Walbert mit dem Ergebnis natürlich hochzufrieden. "Es fehlten immerhin acht Stammspieler", freute sich der Plößberger Trainer nach dem 3:2-Sieg in Erbendorf und nennt explizit den dreifachen Torschützen Tobias Schiener, der immer wieder aushilft, wenn es zwickt. Toni und Max Weniger, Dimitri Lalenko und Christian Blay stoßen wieder zum Kader. Dafür fehlen Philipp Böck, Matthias Freundl, Michael Gleißner und Stefan Walter. Es gilt, vorne dran zu bleiben. Bei den starken Gastgebern wird die Tagesform entscheiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.