Kreisliga Süd

TSG W'hammer       So. 15.00       FC Edelsfeld
"Die Leistung beim Tabellenneunten Loderhof war wieder ein Schritt nach vorne", sagt TSG-Coach Tobias Heindl. "Vor dem gegnerischen Tor fehlt es uns aber noch an der notwendigen Durchschlagskraft." Da gegen den Drittletzten aus Edelsfeld bis auf Schröpf der komplette Kader zur Verfügung steht, zählen einzig und allein drei Punkte.

DJK Ursensollen       So. 15.00       FC Luhe-Markt
"Auf die Leistung vom letzten Sonntag lässt sich aufbauen", resümiert Tino Maier das Remis gegen den Tabellendritten aus Freudenberg. "Wenn wir wieder eine konzentrierte Leistung abrufen können, sollte zumindest ein Zähler herausspringen, auch wenn es in Ursensollen gegen den Tabellenvierten geht." Peter Müller, Patrick Hofstetter und Michael Voit werden fehlen und Johannes Winderl ist wieder dabei.

Kegeln

Landesliga Nord

SKC GH SpVgg Weiden II

(otr) Der SKC Gut Holz SpVgg Weiden II ist am Samstag, 27. September, ab 12 Uhr beim Meisterschaftsanwärter Goldener Anker Kasendorf zu Gast. Die Oberfranken, deren Mannschaft ausschließlich aus tschechischen Spielern besteht, will es heuer unbedingt wissen. Im Vorjahr schrammte man denkbar knapp am Bayernligaaufstieg vorbei und musste dem TSV Großbardorf den Vortritt lassen. Die Meisterschaft ist heuer für die Kasendorfer Pflicht.

Allerdings scheint dieser Druck auch nicht ganz spurlos vorbeizugehen. Zum Saisonstart musste man sich auf eigenen Bahnen im Derby dem Aufsteiger Baur SV Burgkunstadt mit 2:6 beugen. Das musste dann am letzten Wochenende der SKC Speichersdorf büßen, der eine 0:8-Heimniederlage gegen die Kasendorfer hinnehmen musste. Somit treffen am Samstag zwei Teams aufeindern, die beide 2:2-Punkte auf dem Konto haben. Wer gewinnt ist vorne mit dabei, der Verlierer muss sich erst wieder aus den unteren Tabellenregionen herankämpfen. Der SKC Gut Holz II hat sich mittlerweile nicht nur an das 120er Spiel gewöhnt, sondern sich damit bereits angefreundet. Im Derby gegen Floß waren Spieler wie Zuschauer von der Spannung angetan, die das neue Spielsystem mit sich bringt. Stefan Heitzer, Markus Schanderl, Thomas Immer, M. Gesierich, Horst Wirnitzer, Tobias Lobinger und Manfred Thorenz bilden voraussichtlich das Weidener Aufgebot.

Regionalliga

SC Luhe-Wildenau

Zur Kirchweih erwartet der SC Luhe-Wildenau am Samstag um 13.30 Uhr den Regionalligaaufsteiger SC Regensburg II. Die Truppe von der Donau hat nach dem Titelgewinn in der Bezirksoberliga in der Regionalliga noch nicht so recht Fuß fassen können und die beiden ersten Spiele in Schwandorf und daheim gegen Heideck jeweils klar mit 2:6 verloren. Der SC Regensburg II ist in den vergangenen Jahren so etwas wie ein Lieblingsgegner der Oberwildenauer geworden. Von sechs Punktspielen konnten die Regensburger erst eines für sich entscheiden, fünf Mal ging der SC als Sieger aus der Bahn. Die Stammbesetzung mit Rainer Ullmann, Nikolas Sternkopf, Manuel Kessler, Tobias Härtl, Claus Rösch und Michael Grünwald peilt den zweiten Heimsieg der laufenden Saison an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.