Kreisliga Süd

FC Luhe-Markt       2:6 (2:2)       TSV Kastl
Tore: 0:1 (6.) Johannes Kölbl, 1:1 (22.) Andreas Hiller, 1:2 (29.) Jonas Stangl, 2:2 (39.) Dominik Ries, 2:3 (55.) Johannes Kölbl, 2:4 (66.) Andreas Hiller, 2:5 (77.) Johannes Kölbl, 2:6 (88.) Maximilian Geitner - SR: Alt (Freudenberg) - Zuschauer: 80

Der FC kassierte am Sonntag eine hohe Heimniederlage, wobei es in der 1. Halbzeit nicht danach aussah. Man konnte vor der Pause keinen Unterschied zwischen dem Vorletzten und Tabellendritten erkennen. Dennoch geriet der FC in der 6. Minute nach Einwurf und schnellem Seitenwechsel der Gäste mit 0:1 in Rückstand. In der 22. Minute hatte Hiller völlig unbewacht keine Mühe, den Ball an Torwart Häusler vorbeizuschieben. Der FC versuchte immer wieder Stürmer Lukas Bauer ins Spiel zu bringen, der oft nur durch Fouls gestoppt werden konnte. Aus zwei Standardsituationen schlug der FC Kapital. Jonas Stangl erzielte mit einem strammen Freistoß das 1:2 und zehn Minuten später fand Tobias Kick mit seiner Freistoßflanke Dominik Ries, der zum Halbzeitstand von 2:2 traf. Nach dem Wechsel versuchte der FC das Spiel zu machen. Er fand aber keine Mittel, um die Abwehr der Gäste in Verlegenheit zu bringen. Kastl war immer durch schnelle Gegenstöße gefährlich und nutzte jede Chance, die sich bot, zum 2:6-Endstand.

SV Schmidmühlen       3:1 (0:0)       TSG Weiherhammer
Tore: 1:0 (75.) Daniel Liebchen, 2:0 (85.) Daniel Humml, 2:1 (90.)Tobias Scheibl, 3:1 (90.+2) Alexander Göth - SR: Dirnberger -Zuschauer: 80.

In der ersten Hälfte waren die Gastgeber zwar feldüberlegen, konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Der einzige Angriff der Gäste endete am Pfosten (28.). Auch nach der Pause war das Team von SVS-Trainer Marco Eckstein spielbestimmend. Das erlösende 1:0 fiel aber erst nach 75 Minuten, als Daniel Liebchen per Kopfball traf. Kurz zuvor hatte Daniel Humml mit einem Freistoß fast von der Eckfahne den Pfosten getroffen. Die Gäste behielten weiter ihre defensive Spielweise bei. Nach dem 2:0 durch Daniel Humml (85.) schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch mit dem zweiten Torschuss der TSG traf Tobias Scheibl zum Anschlusstreffer (90.) und Schmidmühlen wackelte kurz. Alexander Göth vollendete aber per Kopf (92.) gegen die aufgerückten Gäste zum 3:1.

Statistik

TuS Rosenberg - Inter Amberg 4:1 (2:0) Tore: 1:0 (22.) Michael Rudert, 2:0 (44.) Christoph Bäumler, 2:1 (66.) Oktay Türksever, 3:1 (81./Elfmeter) Christoph Bäumler, 4:1 (86.) Michael Rudert - SR: David Löw (Nittendorf) - Zuschauer: 120

SSV Paulsdorf - SV Loderhof 2:3 (0:1) Tore: 0:1/0:2 (2./49.) Nikolaus Franz, 1:2 (75.) Thomas Aschenbrenner, 2:2 (82.) Jochen Niering, 2:3 (87.) Markus Graf - SR: Markus Weigert (SV Sallern) - Zuschauer: 150

DJK Ursensollen - SVL Traßlberg 2:1 (1:1) Tore: 1:0 (22.) Jiri Abel, 1:1 (29.) Pascal Behringer, 2:1 (80.) Oliver Scherm -SR: Tobias Bauer - Zuschauer: 130

FC Edelsfeld - DJK Utzenhofen 0:2 (0:0) Tore: 0:1 (61.) Christian Geitner, 0:2 (85.) Daniel Geitner - SR: i Odenbach - Zuschauer: 175

SV Freudenberg - Germania Amberg 4:1 (2:0) Tore: 1:0 (11.) Johannes Dotzler, 2:0 (39./Foulelfmeter) Matthias Schlegl, 3:0 (51.) Florian Neiß, 3:1 (54.) Eigentor, 4:1 (59.) Wolfgang Daucher -SR: Moritz Schieder (TSV Neunkirchen) - Zuschauer: 170 - Gelb-Rot: (70.) Florian Danzer (Germania), wiederholtes Foulspiel
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.