Kreisliga Weiden Nord: SV Plößberg klarer Favorit gegen die DJK Irchenrieth
Zweiter gegen Vorletzter

Weiden. (mvk) In der Kreisliga Weiden Nord geht das Wechselspiel an der Tabellenspitze weiter. Nach dem elften Spieltag hat die DJK Neustadt (23) nach dem knappen Sieg beim neuen Schlusslicht SV Kohlberg (4) wieder die Führung übernommen.

Der auf Rang zwei abgerutschte SV Plößberg (22) wird gegen den Vorletzten DJK Irchenrieth (5) nichts anbrennen lassen. Die SpVgg Schirmitz (21) auf Rang drei dürfte beim Sechsten SV Neusorg (19) deutlich mehr gefordert sein. Der FC Weiden-Ost (21) will mit einem Heimdreier gegen den Elften FC Dießfurt (11) ebenfalls ganz vorne dabei bleiben.

SV Plößberg       Sa. 16 Uhr       DJK Irchenrieth
"Wir haben die erste halbe Stunde in Schirmitz verschlafen", resümiert SV-Coach Harald Walbert die 1:2- Niederlage. "Wir haben nur reagiert, allerdings auch einen hundertprozentigen Elfmeter nicht bekommen und eine Großchance wieder einmal nicht genutzt. Nun gilt es gegen Irchenrieth dreifach zu punkten." Neben den fünf Dauerverletzten fehlt im Kirchweih-Spiel auf jeden Fall Urlauber Dimitri Lalenko und hinter dem Einsatz von Torjäger Matthias Freundl und Kapitän Toni Weniger stehen dicke Fragezeichen. Nach dem torlosen Heimremis gegen den Tabellenfünften Erbendorf reisen die Gäste zum Zweitplatzierten nach Plößberg. Mit einer ähnlich konzentrierten Leistung kann auch dort überrascht werden. Eine weitere Punkteteilung würde das Selbstvertrauen weiter stärken.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.