Kreisliga West mit zwei Nachholspielen - Schmidgaden beim FC Schwandorf
Gleich das Derby in Winklarn

Was sieht Jürgen Schönfelder am Sonntag? Der Coach des FC OVI-Teunz hofft natürlich auf ein gutes Spiel der Seinen beim Derby in Winklarn. Bild: mhs
Schwandorf. Für vier Teams der Kreisliga West ist die Winterpause schon eine Woche vor dem offiziellen Beginn der Rest-Rückrunde vorbei: Sie begradigen am Wochenende die Tabelle.

FC Schwandorf       Sa. 15.00       FC Schmidgaden
(hür) "Wir hätten gerne für eine Überraschung gesorgt", sagt der Spartenleiter des FC Schwandorf, Tino Kröninger, vor dem Heimspiel am Samstag um 15 Uhr gegen den FC Schmidgaden. Doch beim Blick auf die Verletztenliste hat er wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn. Tobias Schießl, Fabian Adler und der tschechische Neuzugang Michal Sindelar (TJ Prestice) sind angeschlagen und werden ebenso fehlen wie aus privaten Gründen Oliver Saal. Die positive Meldung: Angreifer Michael Schicker sitzt nach seinem Kreuzbandriss erstmals wieder auf der Bank. Den Verein in Richtung Hacklberg (Kreis Passau) verlassen hat Petr Mickal. In der Vorbereitung gewann die Mannschaft gegen die SpVgg Bruck mit 5:0 und gegen die FT Eintracht mit 2:1 und verlor gegen den FC Dießfurt mit 0:6. Trainer Robert Arnold will die Saison sportlich fair zu Ende bringen, auch wenn der Klassenerhalt nicht mehr zu schaffen ist. Auch den Gast aus Schmidgaden plagen Verletzungssorgen. Mit Alexander Schimmer, Alexander Spindler, Johannes Barthel und Manuel Poletti fehlen vier Stammspieler. Zudem ist der Einsatz von Simon Schimmer und Simon Werner fraglich. Dennoch zeigt sich Trainer Wolfgang Richthammer mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. "Die Spieler, die fit waren, haben voll mitgezogen", sagt der Gästetrainer.

TSV Winklarn       So. 15.15       FC OVI-Teunz
Am Sonntag um 15.15 Uhr steigt der TSV Winklarn im Nachholspiel zu Hause gegen FC OVI-Teunz in die Rest-Rückrunde ein. Coach André Schille hofft in diesem Lokalderby auf große Zuschauerresonanz. Auch wenn die Vorbereitung nicht optimal verlaufen sei, gibt sich der TSV-Trainer zuversichtlich. Mit einem Sieg würde sich seine Mannschaft dem rettenden Ufer nähern und die Schmach der 0:8-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Bis auf den Langzeitverletzten Alexander Frank stehen dem abstiegsgefährdeten Aufsteiger alle Spieler zur Verfügung.

Der Gast aus OVI-Teunz rundete die Vorbereitung mit einem Trainingslager am Gardasee ab. Trainer Jürgen Schönfelder war mit der Vorbereitung "im Großen und Ganzen zufrieden". Ein Auswärtssieg in Winklarn wäre die halbe Miete im Kampf um den Klassenerhalt. Der FC OVI-Teunz reist in Bestbesetzung nach Winklarn und freut sich auf ein spannendes Derby.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.