Kreisliga West SAD

TSV Tännesberg       So. 16.00       SV Kemnath/Bu.
Der TSV Tännesberg war zuletzt in Wernberg chancenlos und möchte jetzt gegen den Aufsteiger SV Kemnath zu Hause mit Teamgeist und Leidenschaft drei wichtige Zähler einfahren. "Wir werden um jeden Quadratmeter kämpfen, damit die Punkte in Tännesberg bleiben", erwartet Co-Trainer Günther Kneissl eine engagierte Vorstellung. Neben den Langzeitverletzten stehen hinter den Einsätzen von Marco Geier und Christian Höger verletzungsbedingt Fragezeichen. Der SV Kemnath um Neu-Coach Florian Beinhölzl muss vor allem die individuellen Fehler abstellen, um wieder punkten zu können. "Wenn wir in Tännesberg die gleichen Fehler machen, gibt es dort nichts holen", meint Beinhölzl, der personell auf Urlauber Thomas Ott und den kranken Peter Bronold verzichten muss. "Wir müssen über den Kampf zum Spiel finden", sagt der Gästecoach weiter.

4. SpieltagWeidenthal-G. - FC Wernberg Sa. 15.15Dürnsricht - Schmidgaden Sa. 16.00Schönsee - FC OVI-Teunz Sa. 16.00Burglengenfeld II - Nittenau So. 14.00Winklarn - Rötz So. 15.15Neukirchen/B. - Ettmannsdorf II So. 16.00Tännesberg - Kemnath So. 16.001. FC Wernberg 3 16:3 92. FC Rötz 3 8:0 93. Burglengenfeld II 3 6:1 64. SC Ettmannsdorf II 3 6:5 65. TSV Tännesberg 3 4:6 66. FC OVI-Teunz 3 3:3 47. FC Schmidgaden 3 5:6 48. TSV Nittenau 3 1:3 49. SV Kemnath 3 4:6 310. TSV Winklarn 3 6:9 311. DJK Dürnsricht 3 4:7 312. Schönsee 3 3:7 313. SF Weidenthal-G. 3 1:5 114. Neukirchen/B. 3 1:7 0
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.