Kreisliga West SAD

TSV-Spielertrainer Turan Bafra (rechts) tankt sich durch: Die Tännesberger entschieden das Derby bei der DJK Gleiritsch mit 1:0 für sich. Bild: A. Schwarzmeier
DJK Gleiritsch       0:1 (0:0)       TSV Tännesberg
Tore: 0:1 (70.) Andreas Lohrer - SR: Rem (SV Leonberg) - Zuschauer: 100

(aho) In diesem Derby zeigte die DJK Gleiritsch eine ansprechende Leistung und hätte sich mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Schon in der dritten Minute vergab Babl freistehend. Nach einer Viertelstunde wurde der TSV Tännesberg stärker, er hatte durch Lohrer eine gute Möglichkeit. Danach prägten viele Torraumszenen auf beiden Seiten das Geschehen. Turbulent wurde es in der 39. Minute, als Ring kurz hintereinander zwei Mal am Gästetorwart scheiterte.

Im zweiten Durchgang hatte der TSV Tännesberg mehr vom Spiel, er verdiente sich die Führung, die Lohrer in der 70. Minute erzielte. Wenig später wollten die Gastgeber den Ball hinter der Linie gesehen haben, der SR ließ jedoch weiter spielen. Zwischen der 74. und 81. Minute gab es drei sehr gute Chancen für Gleiritsch, die ungenutzt blieben. Einem Tor von Babl versagte der Unparteiische wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung. Schließlich vergab Ring in der 87. Minute erneut eine sehr gute Gelegenheit zum Gleichstand, der verdient gewesen wäre.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.