Kreisräte öffnen Geldsack

Das Christkind kommt zwar erst in sieben Wochen. Aber der Kreisausschuss verteilte schon am Donnerstag seine Gaben.

Neustadt/WN. (ms) Im Haushalt stehen 40 000 Euro für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis zur Verfügung. Pro Jugendlichen bis 18 Jahre dürfen sich die Vereine über 3,50 Euro freuen. Die Grundlage bilden die Zahlen der BLSV-Statistik beziehungsweise des Oberpfälzer Nordgaus und des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß.

Beim BLSV sind 9129 Jugendliche gemeldet, was 32 082 Euro ergibt. 269 Jungschützen zählt der Oberpfälzer Nordgau und 276 der Sportschützengrenzgau Vohenstrauß. Dafür werden 1907,50 Euro überwiesen. Darüber hinaus bekommen elf Wasserwacht-Ortsgruppen je 200 Euro. Die Gesamtförderung beläuft sich auf somit auf 36 283 Euro.

Die Musikförderung erfolgt nach einem Punktesystem. Musikschulen: 903 Schüler ergeben 21 862 Euro; Jugendmusikgruppen: 697 Schüler, 8437 Euro; Kinder- und Jugendchöre: 466 Schüler, 4701 Euro. Das macht insgesamt 35 000 Euro.

Noch einmal drei Jahre schießt das Lobkowitzerschloss für die Hallenbäder in Moosbach und Weiherhammer je 30 000 Euro zu. Damit wird die Bedeutung des Schwimmunterrichts unterstrichen. Beide Einrichtungen schreiben rote Zahlen, obwohl zahlreiche Schulen aus dem ganzen Landkreis ihre Kinder nach Moosbach und Weiherhammer schicken. Waren die übrigen Entscheidungen einmütig gefallen, gab es hier zwei Gegenstimmen. Die Fraktionen machten deutlich, dass die Subvention 2018 auf den Prüfstand kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.