Kreisstadt

Ostbayernring im

Planungsausschuss

Schwandorf. (ch) Der Planungs- und Umweltausschuss des Stadtrates hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 29. Juli, ab 16 Uhr im Rathaus ein Mammutprogramm zu absolvieren. Netzbetreiber "Tennet" stellt dem Gremium zunächst die Planungen für den Ersatzneubau des Ostbayernrings vor. Der Ausschuss will die Forderungen der Stadt einbringen.

Der Flächennutzungs- und der Bebauungsplan für das "Kaufland" an der Libourne-Allee werden beraten. Einwände von Anliegern und Behörden sollen abgewogen werden. Die Verwaltung gibt einen Bericht über die Entwicklung der Brachflächen in der Stadt ab.

Der Rahmenplan für Siedlungspotenziale wird erneut beraten und soll mit einigen Änderungen im Bereich Kreith und Irlaching beschlossen werden. Schließlich sind die Bebauungspläne "Vogelherd" in Ettmannsdorf und "Ahornhof Süd" Themen im Ausschuss. Schließlich liegt noch ein Genehmigungsverfahren für ein Haus in Büchelkühn zur Entscheidung vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.