Kreistagsfraktion informiert sich im ehemaligen Landratsamt über Sanierungsmaßnahmen
SPD will auch Verkauf prüfen lassen

Eine Reise in die Vergangenheit unternahm die SPD-Kreistagsfraktion mit der Besichtigung des ehemaligen Dienstgebäudes des Landratsamtes in Eschenbach. Im Dienstzimmer des früheren Landrats gab Kreisbaumeister Werner Kraus (links) Auskunft über den Gebäudezustand.

Wie geht es mit dem ehemaligen Landratsamt weiter? Um Antworten auf diese Frage zu bekommen, machte sich die SPD-Kreistagsfraktion vor Ort ein Bild.

Die Eigentumsfrage sei unbestritten, informierte Kreisbaumeister Werner Kraus. Der kleine und große Bauunterhalt liege beim Landkreis. Dennoch bestünden vertragliche Vereinbarungen mit dem Freistaat Bayern, die derzeit geprüft würden. "Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude auf einen modernen Stand zu bringen, erfordert enormen Aufwand", hielt Kraus fest. Insbesondere eine behindertengerechte Erschließung erweise sich als problematisch.

Nostalgie kehrte ein, als die SPD-Räte das ehemalige Dienstzimmer des Landrates betraten. "Hier wurden in der Vergangenheit Sprechtage abgehalten", erläuterte Kraus, aber diese seien kaum mehr vonnöten. Neben der Kfz Zulassungsstelle werde das Gebäude von der Volkshochschule und der Wohnungsbaugesellschaft genutzt. Auch im früheren Sitzungssaal des Kreistages sah sich die Fraktion um. Diesen belegt jetzt die VHS für Gymnastik oder Tanz.

Die Liste der notwendigen Sanierungsmaßnahmen reicht von Fenstern, technischer Ausstattung, Treppenhaus, Barrierefreiheit mit Aufzug, Heizung, Sanitär und Brandschutz über Böden, Türen bis zur Fassaden- und Dacherneuerung. Der Kreisbaumeister schätzt die Kosten auf 1,65 Millionen Euro. Hier kam sofort die Frage nach möglichen Zuschüssen.

Allerdings machte Kraus hier keine großen Hoffnungen. "Womöglich unter zehn Prozent." Auch eine Veräußerung sollte nicht ungeprüft bleiben, meinte die Fraktion. Für 2015 werde der Kreishaushalt lediglich Ansätze für die notwendigen Maßnahmen zum Gebäudeunterhalt vorsehen, verriet der Kreisbaumeister.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.