Küche in Flammen: vier Verletzte

Vier Verletzte und 15 000 Euro Schaden forderte am Sonntag kurz vor Mitternacht ein Brand in einem Haus am Netzaberg. Als gegen 23.45 Uhr Flammen aus der Küche schlugen, verständigte die 31-jährige Wohnungsinhaberin eine Nachbarin, dass es in der Küche ihres Hauses brennt. Der Ehemann der Nachbarin löschte dann zusammen mit der 31-Jährigen das Feuer und sorgte dafür, dass die Kinder das Haus verließen.

Allerdings hatten durch die starke Rauchentwicklung die drei Kinder im Alter von zwölf, fünf und vier Jahren sowie die Mutter eine Rauchvergiftung davongetragen, so dass alle vier zur weiteren Behandlung ins Klinikum Weiden gebracht werden mussten. Wie die Eschenbacher Polizei mitteilte, handelt es sich bei den Betroffenen ausschließlich um amerikanische Staatsbürger.

Am Brandort waren die Feuerwehren aus Eschenbach, Grafenwöhr, Tremmersdorf, Gössenreuth und Pressath sowie die Lagerfeuerwehr mit mehreren Fahrzeugen und insgesamt 50 Mann im Einsatz.

Die Küche brannte im Bereich des Herdes aus, andere Räumlichkeiten wurden verrußt. Ob dem Brand ein technischer Defekt zugrunde liegt, oder die Hausinhaberin vergessen hat, den Herd abzudrehen, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.