Küchle-Backen für neue Sitzpolster
Vereine

Einen weiteren Baustein zur Finanzierung der neuen Sitzpolster in der Pfarrkirche übergaben (von links) Hedwig Lindner vom Katholischen Frauenbund und Birgit Strauß an Pater Benedikt Röder. Der Erlös aus dem von Strauß geleiteten Küchel-Backabend wurde dazu auf 150 Euro aufgerundet. Bild: hfz
Kirchenthumbach. Eine Spende von 150 Euro überreichten Hedwig Lindner vom Führungsteam des Katholischen Frauenbundes und Birgit Strauß an Pater Benedikt Röder. Das Geld stammt von dem Küchle-Backabend, den Strauß leitete, und ist zur Finanzierung der neuen Sitzpolster in der Pfarrkirche gedacht.

28 Teilnehmerinnen, darunter viele junge Frauen, hatten sich dabei von ihr die "Kunst des Küchlebackens" zeigen lassen. Im Vorfeld hatte Birgit Strauß dafür aus zirka zehn Kilogramm Mehl und weiteren Zutaten - wie Eier, Zucker, Butter, Hefe, Arrak und Milch - einen Teig vorbereitet. Jede Teilnehmerin durfte im Laufe des Abends mehrere Kugeln formen, zu Kücheln ausziehen und im Butterschmalz herausbacken.

Strauß gab dabei Tipps, was von der Zubereitung des Teigs bis hin zum Backen zu beachten ist. Zwischendurch stellte sie nochmals eine Mischung aus vier Kilogramm Mehl her, die ebenfalls zu Kücheln verarbeitet wurde. Insgesamt wurden über 300 Kücheln gezählt.

Nach Abzug aller Unkosten blieben dank des Verzichts von Birgit Strauß auf ein Honorar 120 Euro übrig. Der Frauenbund rundete den Betrag auf 150 Euro auf. Alle Beteiligten waren von dem Küchel-Backabend so begeistert, dass 2015 eine Fortsetzung geplant ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.