Künftig ein schmucker Ortsteil

Tituliert ist die Maßnahme als "einfache" Dorferneuerung, doch sie sorgt dafür, dass der Ortsteil Hohersdorf attraktiver wird. Die Aufträge sind vergeben. Bei der Baustelleneinweisung stimmten die Beteiligten die Kooperation in dem bereits festgelegten Terminfenster ab.

Schmidgaden-Hohersdorf. (ohr) Bürgermeister Josef Deichl begrüßte auf dem Dorfplatz des 50 Einwohner zählenden Ortsteils Christine Meyer vom Planungsbüro Röth (Amberg), den Tiefbau-Chef der Baufirma Mickan (Amberg), Albert Trummer, Projektant Christian Donhauser vom Bayernwerk, Bauleiter Jörg Strobel und Polier Michael Schleef. Die vorgesehenen Maßnahmen bewegen sich um den neu zu gestaltenden Mittelpunkt im Radius von 90 Metern, erläuterte Deichl.

Die Firma Mickan erhielt als wirtschaftlichster Bieter den Gesamtauftrag in Höhe von 316 318 Euro. Die Kanalarbeiten summieren sich auf 72 000 Euro und werden über die Gebühren finanziert. Der Zweckverband "Brudersdorfer Gruppe" erneuert im Baubereich die Leitungen für die Trinkwasserversorgung. Die Förderung durch das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) liegt bei 60 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Auch für die Anlieger besteht die Möglichkeit, Anträge auf Förderung zu stellen. Die Planung läuft seit Oktober 2013. Als Zeitrahmen zur Realisierung der Baumaßnahme ist Ende Juni bis Oktober 2015 vorgesehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.