Künftig zwei Kreisheimatpfleger für Archäologie
Doppeltes Fachwissen

Kurt Engelhardt (rechts) und Harald Schaller treten als Kreisheimatpfleger für Archäologie die Nachfolge von Ernst Thomann an. Der Stabwechsel wird am 26. Januar im Nabburger Zehentstadel vollzogen. Bild: Völkl
Schwandorf/Nabburg. (cv) Der Landkreis ist eine archäologische Fundgrube. 21 Jahre war sie bei Ernst Thomann in guten Händen. Der 81-Jährige verabschiedete sich nun aus seinem Amt. Der versierte Umgang mit Funden liegt künftig in vier Händen: Kurt Engelhardt (Nabburg) und Harald Schaller (Schwandorf) steigen in Thomanns Fußstapfen.

Beide können aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Kurt Engelhardt (66) ist früher als Richter den Dingen auf den Grund gegangen. Heute macht er das ehrenamtlich bei Ausgrabungen. Er half, bei Zangenstein ein Hügelgrab aus der Hallstattzeit freizulegen, begleitete die Sensationsfunde auf dem Pfreimder Gerresheimer-Gelände, der PWC-Anlage an der A 93 und der frühmittelalterlichen Nekropole von Iffelsdorf. Engelhardts Einsatz und sein Know-how in punkto Vorgeschichte wissen Landesamt für Denkmalpflege und Grabungsleiter zu schätzen.

Harald Schaller (49) ist Mittelalter-Spezialist. Schaller arbeitet als Feinblechner bei einer Lichtwerbungsfirma. In seiner Freizeit haben es ihm Burganlagen angetan. Das langjährige Mitglied der Gesellschaft für Archäologie in Bayern ist gefragt - sei es bei den Freilegungen auf Burg Warberg, beim Burgstall Wildstein oder beim Erdstall - ein im Mittelalter von Menschenhand geschaffenes unterirdisches Gangsystem - der Teunzer Höcherlmühle. Jüngstes Projekt: Die Reaktivierung des Brunnens auf Burg Stockenfels.

Die neuen Kreisheimatpfleger teilen sich ihr Zuständigkeitsgebiet. Im südlichen Landkreis ist Harald Schaller Ansprechpartner, im nördlichen Kurt Engelhardt. Beide koordinieren untereinander, in wessen Fachgebiet die jeweilige Maßnahme fällt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.