Künftige Wasserversorgung Thema bei Informationsabend der Jungen Union
Kaum Kosten für Leitungsbau

Die alte marode Brücke bei Rannahof wurde durch ein neues, in die Natur passendes Bauwerk ersetzt. Bild: sche
(sche) Wissbegierig nahmen die Mitglieder der Jungen Union mit Vorsitzendem Johnny Gress die Infos von Bürgermeister Alwin Märkl bei einer Versammlung im Gasthaus Freudenberger Hof auf. Unter die Zuhörer hatten sich auch 2. Bürgermeister Franz Weiß und die Vorsitzende der Frauen-Union, Barbara Gerl, mit ihren Mitgliedern und weitere CSUler gemischt.

Anhand einer Power-Point-Präsentation stellte der Bürgermeister die aktuellen Projekte in der Gemeinde vor. Dabei ging er besonders auf die Meinungsfindung bezüglich der künftigen Wasserversorgung ein. Beim Bau einer eigenen Erschließungsanlage zeichneten sich drei Standorte ab. Der Gemeinderat habe sich für eine Versuchsbohrung im Bereich der Sandhölzer bei Schlauderhof entschlossen. Es bestehe keine konkurrierende Nutzung mit den Stadtwerken Amberg, ein Schutzgebiet sei möglich. "Dank der Nähe zur Hauptleitung fallen die geringen Kosten für einen Leitungsbau nicht ins Gewicht", meinte Märkl.

Während die übrigen Gemeindeteile von der Firma Jobst mit der Vectoring-Breitbandtechnik auf die schnelle Datenautobahn geleitet werden, diskutierten die Versammlungsteilnehmer über den Ausbau von DSL in der Siedlung Freudenberg. In diesem Zuge sollen in diesem Bereich auch die Gehsteige saniert werden.

Märkl informierte über den Bau einer fünften Kindergartengruppe in Lintach und die dortige Dorferneuerung mit Versetzung des Ehrenmals. Dorferneuerungen in Hiltersdorf und Bühl stünden an.

Die marode Brücke bei Rannahof sei durch ein in die Natur passendes Bauwerk ersetzt worden, ebenso sei die Sanierung des Heiligbergsteigs in Freudenberg abgeschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.