Kulinarischer Auftakt zu Seebarner Brauchtumstagen
Blutwurst und Bier

Zum Beginn der siebten Brauchtumstage des Heimatvereins (NT berichtete) kamen beim Schmankerltag deftige Köstlichkeiten auf den Tisch.

Bei der jährlichen Veranstaltung des Heimatvereins Seebarn bereitete Johann Pöll ab 9 Uhr in gekonnter Art und Weise Kesselfleisch, deftige Blut- und Leberwürste und die stets begehrte Wurstsuppe zu. Dazu brutzelten Bratkartoffeln in einer gusseisernen Pfanne.

Pünktlich um halb zwölf kamen dann zahlreiche Besucher aus Seebarn, Neunburg und der weiteren Umgebung in den Rankl-Hof, um von den kulinarischen Schmankerln etwas zu ergattern. In der gemütlichen Stube gab es das "Bux-Bier", das von Burkhard Kagerer eigens für die Brauchtumstage gebraut worden war. Bürgermeister Martin Birner ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, von den Köstlichkeiten zu probieren.

Der Vorsitzende des Heimatvereins, Adolf Greiner, freute sich, dass die Besucher wieder so zahlreich in den Rankl-Hof gekommen waren. "Uns ist es wichtig, dass die Traditionen nicht in Vergessenheit geraten; deshalb veranstalten wir diese Brauchtumstage. Wenn dies so gut angenommen wird, ist es natürlich umso schöner", bilanzierte Greiner.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.