Kulm-Nachfolger

Der Rauhe Kulm hat einen Nachfolger als schönstes Naturwunder. Die Heinz-Sielmann-Stiftung hatte auch im Jahr 2014 eine Wahl organisiert. In diesem Jahr standen vor allem Moor- und Sumpfgebiete zur Wahl.

Bei der Wahl setzte sich das Rambower Moor in der Prignitz durch. Das Feuchtgebiet in Brandenburg zwischen Brandenburg und Bremen darf sich seit Anfang Oktober schönstes Naturwunder Deutschlands 2014 nennen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.