Kulmain.
SV Kulmain: Test gegen Kirchenlaibach

(ak/lai) Die erste Mannschaft des SV Kulmain absolviert heute ein weiteres Testspiel. Zu Gast ist um 18.30 Uhr Landesligaabsteiger TSV Kirchenlaibach.

SV-Trainer Oliver Drechsler hat aus der 0:9-Niederlage gegen die Bundesliga-U19 von FC Carl Zeiss Jena seine Schlüsse gezogen. Notwendig ist vor allem, die Leistung über 90 Minuten zu stabilisieren. Gegen den spielstarken Nachbarn sind eine wasserdichte Defensive und ballsicheres Kombinationsspiel zwischen Mittelfeld und Angriff gefragt.

Der TSV Kirchenlaibach zieht nach knapp dreiwöchiger Vorbereitung eine gemischte Bilanz. "Die Trainingsbeteiligung war immer sehr hoch, jedoch zwingen uns Urlaub und Verletzungen immer wieder zu Umstellungen", sagt Trainer Thomas Kaufmann. Verletzt mussten zuletzt Daniel Grüner sowie die beiden Neuzugänge Norbert Ferstl und David Pätzold auf Trainingseinheiten verzichten. "Das ist natürlich kontraproduktiv bei der Integration der Neuzugänge in unser Spielsystem", bedauert Kaufmann, der die nachrückenden nachwuchsspieler lobt. Daniel Deubzer, Sebastian Malzer, Julian Pöllath und Simon Bauernfeind hätten ihre Chance, die sich durch die Abwesenheit der Stammkräfte ergeben hatten, sehr gut genutzt.

Kaufmann will das kommende Wochenende und die Generalprobe am TSV-Sportfest gegen den TSV Donndorf-Eckersdorf (Sonntag, 19. Juli. um 17 Uhr in Speichersdorf) nutzen, um weiteren Akteuren Spielpraxis zu geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.