Kulturausschuss beschließt Modernisierung der Beleuchtung
Neue Lichter im Advent

Neustadt/WN. (esc) Innerhalb einer Sitzung haben die Mitglieder des Kulturausschusses fast ein ganzes Jahr abgehandelt: Neustadt im Winter und im Sommer. Was wann wie geboten ist, darüber haben die Stadträte entschieden.

Das Gremium hat sich nicht etwa im Kalender vertan, als es über die Weihnachtsbeleuchtung der Stadt sprach. Die Abstimmung zu den Lichterketten war nur noch reine Formsache. Für den Advent werden die Girlanden neu gebunden und mit LEDs ausgestattet. Die Fassung der Leuchten bleibt erhalten. Vom Rathaus bis zur Tiefgarage sollen beidseitig neue Dekorationen angebracht werden. Die Straße wird nicht überspannt. Sterne als Schmuck sollen bleiben.

Neu ist, dass die Weihnachtsbeleuchtung direkt an den Häusern befestigt wird. Hierfür befragte die Verwaltung die betroffenen Anwohner, "und die waren alle dafür", berichtete Bürgermeister Rupert Troppmann. Die Bäume an der Tiefgarage werden wie der Baum vor dem Rathaus beleuchtet. Die Neugestaltung der Girlanden übernimmt die Firma Herrlein aus Tiefenbach.

Der Bitte von Seddighi Naser, eine Ausstellung im Foyer des Rathauses abhalten zu dürfen, komme er gerne nach, sagte Troppmann. Der Iraner hatte bereits im vergangenen Jahr beim Künstlerischen Arbeitskreis im Oberpfalzverein seine Werke zu der Schau beigetragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.