Kulturreferentin stellt Werke von Ludwig Gebhard vor
Von der Fläche in den Raum

Eine Führung mit Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx, Kulturreferentin des Kreises Cham, in der Sammlung und aktuellen Ausstellung im Ludwig-Gebhard-Museum in der Hauptstraße 23 ist am Sonntag, 15. März um 14 Uhr angesetzt. Das Thema: "Ludwig Gebhard. Von der Fläche zur Dreidimensionalität. Malerei, Druckgrafik und Plastik".

In einem um 1900 im Heimatstil errichteten Schulgebäude hat die Gemeinde Tiefenbach, in Zusammenarbeit mit dem in Tiefenbach geborenen Künstler Ludwig Gebhard, ein Museum seiner Arbeiten eingerichtet. Gebhard (1933 bis 2007) gehörte vor allem mit seinen farbigen Linolschnitten zu den führenden Druckgrafikern der zeitgenössischen Kunst. Die Schausammlung des Museums zeigt Handzeichnungen, Gemälde, Farblinolschnitte, Radierungen und Plastiken Gebhards sowie textile Arbeiten nach seinen Entwürfen.

Die Wechselausstellung "Von der Fläche zur Dreidimensionalität" präsentiert Werke, die die Entwicklung von der Fläche in den Raum aufzeigen. Konkret-konstruktivistische Malerei, Graphit-Lasur-Zeichnungen und Grafiken, die eine dominierende Rolle im künstlerischen Schaffen Ludwig Gebhards spielen, sind zu sehen. In der Führung stellt Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx die Schausammlung des Museums sowie die aktuelle Ausstellung vor. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tiefenbach (293)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.