Kunst- und Kulturverein Anton Beer-Walbrunn Kohlberg gegründet
Komponist ins Gedächtnis rufen

Die Startformation steht: Bei der Gründungsversammlung traten zehn Personen dem Kunst- und Kulturverein Anton Beer-Walbrunn Kohlberg bei, Sie bildeten in der Sitzung einen Vorstand und segneten die Satzung ab. Der Komponisten Beer-Walbrunn (1864 bis 1929) wurde in Kohlberg geboren.

Ein Siebenmeilenschritt

"Es freut mich sehr, dass die Wahl so problemlos und schnell über die Bühne gegangen ist", äußerte sich Pfarrer Martin Valeske, bei dem als gewähltem Vorsitzenden die Fäden künftig zusammenlaufen. Karlheinz Meier, der mit Valeske die Gründung vorbereitet hatte, formulierte es so: "Ein Siebenmeilenschritt bei der Steigerung des Bekanntheitsgrades."

Bezirkstagesvizepräsident Lothar Höher, prominentestes Mitglied des neuen Vereins, war nicht mit leeren Händen in das evangelische Gemeindehaus gekommen. In Absprache mit Dekan Dr. Wenrich Slenczka teilte er mit, dass der Rotary-Club Weiden für das Konzert der Beer- Walbrunn-Tage in diesem Jahr 250 Euro zur Verfügung stellt. "Mich motiviert, vergessene Söhne der Oberpfalz in die Öffentlichkeit zurückzubringen. Anton Beer-Walbrunn hat es verdient, in das Bewusstsein der Menschen zu kommen", sagte der Politiker.

Die nächsten Aufgaben wurden fixiert. Der Vorstand tagt bereits am 8. Juli und bereitet die schon feststehenden Termine vor. Für Samstag, 26. September, ist ein Liederabend vorgesehen, tags darauf ein kirchenmusikalischer Gottesdienst in der Kohlberger Nikolauskirche. Der Münchner Orgelprofessor Gerhard Weinberger spielt zurzeit eine CD mit einem größeren Orgelwerk Beer-Walbrunns ein. Zudem ist eine CD mit Liedern des Komponisten bei einem renommierten Label in Vorbereitung. Ein weiterer wichtiger Punkt war die Mitgliederwerbung. Bei einem Beitrag von 24 Euro, also moderaten zwei Euro pro Monat, werde diese optimistisch in Angriff genommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.