Kunsthandwerkermarkt am Sonntag auf dem Karlsplatz mit üppigem Angebot
Jede Menge Selbstgemachtes

Die Advents- und Weihnachtszeit naht - eine Zeit der Ruhe und Entspannung, aber auch der Freude auf das Fest der Feste. Gedanken über Geschenke für die Liebsten stehen in den nächsten Wochen immer wieder im Mittelpunkt der Überlegungen. "Was schenk' ich denn heuer?", fragen sich allerdings auch viele verzweifelt. Da kommt das üppige Angebot auf dem Kunsthandwerkermarkt am Sonntag, 9. November,von 10 bis 17 Uhr gerade recht.

Kein Ramsch aus Fernost, keine Imitationen, sondern echte und ehrliche Handarbeit erwartet die Besucher auf dem Karlsplatz, in der stimmungsvollen Passage, im romantischen Innenhof und in den schon adventlich gestalteten Geschenkestuben von Organisatorin Diana Kleber. "Weihnachtliches Kunsthandwerk" ist das Thema. Das Teilnehmerfeld verspricht wieder einen Markt zum Staunen, Schauen, Probieren, Riechen und Schmecken - und selbstverständlich zum Kaufen.

Besonders gespannt darf das treue Publikum auf neue Inspirationen sein. "Im Vorfeld des Advents und der Weihnachtszeit gehört Erlesenes und Dekoratives zu den besonderen Hinguckern", verrät Diana Kleber und verspricht überraschende Einfälle. Reich gedeckt sind die Tische für Liebhaber künstlerischer und handwerklicher Kreationen, die das Besondere zu schätzen wissen.

Gewohnt bunt ist die Liste der Aussteller und Angebote. Die Künstler und Handwerker kommen alle aus der Region. Das gewährleistet Qualität und Ideenreichtum. Perlen- und Glaskunst gehört dazu, ebenso wie Getöpfertes, Genähtes, Gehäkeltes und Gestricktes, Fimo-Schmuck, erlesene Produkte aus Leinen, Leder oder Metall oder einfach Dekoratives für Haus und Fest. Ein Drechsler zeigt sein Können, und auch eine Glitzerwelt aus Edelsteinen und Gold gibt es zu bestaunen.

Bestseller, Bücher für Kinder und Jugendliche, Adventskalender und Heimatliteratur ergänzen das Angebot. Naschkatzen kommen ebenfalls nicht zu kurz. Zur Schmankerl-Ecke gehören Spezialitäten vom Lamm, hausgemachte Marmeladen, Liköre, Kräutermischungen und Glühwein.

Kaffee und Kuchen kredenzt der Pfarrgemeinderat zugunsten der Renovierung der Bergkirche und auch im Bistro Schaller können sich die Besucher stärken. Der Eintritt zum Kunsthandwerkermarkt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.