Kunstwettbewerb des Geo-Zentrums für Schulen
Formen und Farben des Bodens

Beim Einführungsworkshop zeigte Andrea Mack (rechts) die Schritte der Farbherstellung aus rohem Gartenboden, aus Kaolin, Ton und gemahlenem Gestein. Für den Wettbewerb haben das Erdenwerk Ziegler in Plößberg, die Vereinigten Sparkassen Eschenbach-Neustadt-Vohenstrauß und die Sparkasse Oberpfalz-Nord ihre großzügige Unterstützung zugesagt. Abschließend werden die Bodenkunstwerke im Geo-Zentrum ausgestellt.
Windischeschenbach. Mit dem Boden unter unseren Füßen achtsam umgehen - das ist das Ziel des Internationalen Jahres des Bodens 2015, das die Vereinten Nationen ausgerufen haben. Die Umweltstation Geo-Zentrum an der KTB und ihre Partner greifen dieses Thema mit einem Kunstwettbewerb auf.

Unter dem Motto "Formen und Farben des Bodens" sind Lehrkräfte und Schüler der 5. und 6. Klassen in den Landkreisen Neustadt und Tirschenreuth sowie in Weiden eingeladen, sich den Boden zu erschließen. "Wir möchten, dass die Schulen das Thema Boden im Kunstunterricht aufgreifen. Die Kinder sollen sich künstlerisch mit dem Boden beschäftigen und dabei den Boden erleben", erläutert Dr. Frank Holzförster, wissenschaftlicher Leiter der Umweltstation, den Sinn des Wettbewerbs.

Bis Mitte Oktober ist Zeit für die Klassen, Kunstwerke zum Boden zu schaffen. Sie sollen tatsächlich auch Boden enthalten. In einem vom Geo-Zentrum angebotenen Workshop am 18. März verschafften sich Lehrkräfte einen Überblick über die natürliche Entstehung von Boden. Außerdem sahen sie Beispiele seiner Verwendung in der traditionellen und der modernen Kunst und wurden ganz praktisch von der Umweltpädagogin Andrea Mack an Methoden der Farbherstellung aus Bodenmaterial herangeführt. "Nun hoffen wir auf viele tolle Kunstwerke aus der Hand der Kinder," sagt Mack, "denn der Boden ist viel zu interessant, als das wir ihn nur immer mit Füßen treten."

Die schönsten Kunstwerke werden Ende Oktober von einer kompetenten Jury mit einem Geldpreis für die Klassenkasse belohnt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.