Kurz notiert

Was ichmir wünsche

Rudolf Reger (60), Wirtschaftsreferent des Landkreises Schwandorf.
Was wünscht sich ein Wirtschaftsförderer? Natürlich Vollbeschäftigung im gesamten Landkreis. Das wäre das Ziel, an das wir bei einer aktuellen Arbeitslosenquote von knapp drei Prozent ja schon fast herankommen. Aber dennoch sind eben noch rund 2400 Menschen ohne Arbeit und daran wollen wir weiter arbeiten. Außerdem sind wir vor unerwarteten Betriebsschließungen oder Arbeitsplatzverlusten nicht gefeit, so dass es immer gilt, am Ball zu bleiben, also jede Gelegenheit zu nutzen, um Arbeitsplätze zu sichern oder neue zu schaffen

Und da würde ich mir schon wünschen, dass die Bevölkerung allgemein etwas aufgeschlossener gegenüber Neuem wäre. Denn was wir in letzter Zeit erleben mit Bürgerinitiativen oder Protesten nach dem Sankt Floriansprinzip hat mit Verständnis für das Gemeinwohl manchmal nicht mehr viel zu tun. Und deshalb wünsche ich mir schon mehr Verständnis für die Wirtschaft, denn Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist alles nichts. Also, ein wenig mehr Toleranz wäre angesagt für 2015, wenn wir unsere Lebensgrundlagen und unseren Wohlstand erhalten wollen".


Das Museum präsentiert sich

Nabburg-Neusath. An Neujahr startet das Bayerische Fernsehen um 18 Uhr mit der Ausstrahlung einer vierteiligen Filmreihe unter dem Titel "Schöne Oberpfalz" Die weiteren Sendetermine: 3., 4. und 6. Januar 2015, jeweils um 18 Uhr).

In Teil 2 ("Die Mitte") wird die Maiandacht im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen vorgestellt. Museumsleiterin Dr. Birgit Angerer erklärt den Zuschauern, warum in der ländlichen Oberpfalz viele Häuser bunt angestrichen sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.