Kurz notiert

Oberpfälzer Radler tagen in Freihung

Windischeschenbach. Der Bezirkstag der Radsportvereine aus der Oberpfalz im Bayerischen Radsportverband ist am Samstag, 22. November, um 14 Uhr im Gasthof "Alte Post" in Freihung.

Bezirksvorsitzender Heinz Uhl aus Windischeschenbach wird zusammen mit den Delegierten der Vereine das weitere Radsportgeschehen in der Oberpfalz festlegen.

Norbert Hofmann trainiert ASV Vach

Vach. (dme) Der ASV Vach, der in der Landesliga Nordost mit 23 Punkten auf dem letzten rettenden Platz (13.) steht, hat einen neuen Trainer gefunden. Nach der Winterpause trainiert Norbert Hofmann die Mannschaft aus dem Fürther Stadtteil.

Er wird Nachfolger des Ende Oktober zurückgetretenen Reinhold Fischer (54) und von Interimstrainer Norbert Nein (44), der das Team in den kommenden Wochen noch betreut. Hofmann steht bis zur Winterpause noch bei der DJK Weingarts in der Kreisliga in Amt und Würden, hat dort aber nun aufgehört.

Der 63-Jährige spielte zu seiner aktiven Zeit unter anderem als Profi bei Bayer 05 Uerdingen. Als Trainer war Hofmann bei den Vereinen 1. SC Feucht, SpVgg Jahn Forchheim, SpVgg Bayreuth, FC Eintracht Bamberg, SpVgg Ebermannstadt, 1. FC Sand und beim SV Buckenhofen tätig.

Eishockey

Bezirksliga KnabenESC Haßfurt       10:0       (2:0, 3:0, 5:0)       ERSC Amberg
Eine deutliche Niederlage mussten die Knaben des ERSC Amberg in Haßfurt einstecken. Trotz der 0:10-Pleite war die Stimmung auf der Heimfahrt aber keinesfalls gedämpft. Man weiß, dass man in dieser Saison meist gegen körperlich überlegene Gegner antreten muss.

So ging es auch in Haßfurt von Beginn an nur um die Defensivarbeit. Im Anfangsdrittel hatten die Amberger durch einen Pfostenschuss die beste Möglichkeit, lagen aber dennoch mit 0:2 hinten. Im Mittelabschnitt hielten die Gäste lange gut dagegen, konnten aber ihre wenigen Chancen nicht nutzen und gerieten mit 0:5 in Rückstand.

Im letzten Drittel war es eine Sache der Kräfte - und die schwanden beim ERSC-Nachwuchs. So wurde das Ergebnis noch zweistellig, wobei die Amberger einige Chancen liegen ließen. Der Ehrentreffer war durchaus und mehrmals möglich. Im Rückspiel am 22. November soll es auf jeden Fall besser ausgehen für die ERSC-Knaben.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.