Kurz notiert

Zwei hohe

Pokalhürden

Sulzbach. (häs) Nach einem Freilos zum Auftakt haben die Handball-erinnen des HC Sulzbach in Runde zwei des bayerischen Pokalwettbewerbs zwei schwere Aufgaben: Zu Gast in der Krötenseehalle sind am Samstag, 3. Oktober, die beiden Bayernligisten HC Erlangen und HG Zirndorf. Gespielt wird im Modus Jeder-gegen-Jeden. Nur der Turniersieger kommt weiter. Die Sulzbacherinnen werden mit einer gemischten Mannschaft aus "Erster" und "Zweiter" antreten, da einige Spielerinnen des Landesligateams verhindert sind. Nichtsdestotrotz will man es den beiden höherklassigen Gegnern so schwer wie möglich machen. Zeitplan: 14.30 Uhr HC Sulzbach - HC Erlangen, 16.45 Uhr HC Erlangen - HG Zirndorf, 19 Uhr HG Zirndorf - HC Sulzbach.

TuS Schnaittenbach in der Finalrunde

Amberg. (db) Beim Volleyball-Bezirkspokal der Männer setzte sich in Hainsacker der FC Miltach vor der gastgebenden SpVgg, dem SV Donaustauf III und TV Furth II durch. Ein spannendes Fünfer-Turnier gab es in Kemnath-Stadt. Nach insgesamt zehn Partien lag der SV Donaustauf II (9 Punkte) knapp vor dem TuS Schnaittenbach (8), SVSW Kemnath (7) und ATSV Kallmünz (6). Chancenlos im Feld der Bezirksligisten war der FC Rieden, Aufsteiger in die Bezirksklasse. Der TuS Schnaittenbach mit Coach Dr. Maier an der Seitenlinie zeigte solide Leistungen und überraschte mit einem knappen 2:1-Erfolg über ATSV Kallmünz und schlug auch den Favoriten SV Donaustauf II klar in zwei Durchgängen. Das dritte Spiel in Folge gegen die Gastgeber wurde verloren, zu wenig Durchschlagskraft auf Außen und eine bärenstarke Kemnather Feldabwehr waren die Ursachen - trotzdem reichte es zum zweiten Platz.

Bei der Finalrunde am 10. Januar ermitteln nun der SV Donaustauf II, TuS Schnaittenbach und FC Miltach den Bezirkspokalsieger in einem Dreier-Turnier.

Im Schweizer System

um Amberger Titel

Amberg. (ecu) Die Stadtmeisterschaft im Schach beginnt am Freitag, 16. Oktober. Ausrichter ist die Schachsparte der SG Siemens. Voraussichtlich werden neun Runden nach Schweizer System im Drei-Wochen-Rhythmus gespielt. Teilnehmen können auch Nicht-Vereinsspieler. Das Startgeld beträgt zehn Euro (Jugendliche sind frei). Anmeldungen bis 9. Oktober bei Wolfgang Reindl, Tel. 09621/72672.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.