Kurz notiert Hunde anmelden

Stulln. (ohr) Die Gemeinde weist darauf hin, dass Hunde, die älter als vier Monate sind, angemeldet werden müssen. Die Hundesteuer beträgt 20 Euro im Jahr. Bei Jagdhunden, Hunden auf Einödhöfen und Zuchthunden beläuft sie sich auf 10 Euro. Wer einen Hund nicht meldet, riskiert ein Bußgeld und die Nachforderung der Hundesteuer. Die Kommune appelliert außerdem an die Hundehalter, auf ihre Vierbeiner aufzupassen. Im öffentlichen Bereich sind Hunde anzuleinen oder zu beaufsichtigen.

Ein großes Ärgernis sind nach einer Mitteilung der Gemeinde die Verunreinigungen. Wer seinen Vierbeiner einen Haufen setzen lässt, diesen nicht beseitigt und dabei erwischt wird, riskiert ein Bußgeld. "Zum Wohle aller Bürger sollten die öffentlichen Straßen und Wege nicht durch Hundekot verschmutzt werden", betont Bürgermeister Hans Prechtl, der sich darüber ärgert, dass das Problem trotz vielfacher Hinweise nicht abgestellt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.