lässt es krachen
500 Holz: Marco Albrecht

Hard. (hma) Die "Erste" der Harder Kegler setzte die Erfolgsserie gegen Schirnding/Arzberg fort. Die "Zweite" verbucht zu Hause den dritten Erfolg und ist damit Spitzenreiter.

Verbandsoberliga: SKC Hard - SKC Schirnding/Arzberg 2230:2021. Die Gastgeber behalten ihre weiße Weste und kamen zum fünften Sieg in Folge. Die Gäste hielten nur in den ersten beiden Durchgängen das Spiel offen. Der große Kracher folgte in der Mittelpaarung durch den sich in einer ausgezeichneten Form befindlichen Marco Albrecht. Mit seinen herausragenden 500 Holz, wobei er nach Bahnwechsel mit 270 Zählern einen richtigen Hammer auspackte, sorgte er für eine Vorentscheidung und deklassierte seinen Gegenspieler.

Die endgültige Entscheidung folgte auf den Fuß, als der Gästespieler Korzendorfer nach einer Verletzung nach 84 Schub aufgeben musste. Den Schlusspunkte setzte Fabian Nickl mit 454 Holz.

Ergebnisse (Hard zuerst): K. Fießinger - Müller 420:420, Sammeth - Thüring 436:424, Albrecht - Wiezin 500:402, Busch - Korzendorfer 420:346, Nickl - Meyer 454:429

A-Klasse I: SKC Hard II - Alle Neune Tirschenreuth II 2032:1977. Ebenfalls noch ohne Niederlage ist die "Zweite" der Harder. Auch wenn die Mannschaft nicht in Stammformation antreten konnte, war es eine klare Sache. Nachdem die beiden Auftaktpaarungen mehr als klar an die Harder gingen, wo sich Carsten Kolb mit 437 Holz hervortat, war die halbe Miete schon eingefahren. Die Gäste konnten in der Mittelpaarung noch kräftig aufholen, doch schon im Anschluss sorgte der beste Harder, Günther Fachtan, mit 447 für klare Verhältnisse.

Ergebnisse (Hard zuerst): Kolb - Etterer 437:366, Brenner - Bäuml 405:368, Malzer - Schüßler 392:450, Fachtan - Rother 447:373, B. Ronz - Haberkorn 351:420
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.