Läufer überwinden Grenzen

Lokalmatador Michael Knott (links) will es nach der Verletzungspause im letzten Jahr wieder wissen. Bilder: wsv (2)

Der Paneuropa-Halbmarathon überwindet heuer zum siebten Mal die bayerisch-tschechische Grenze: Am Samstag, 22. August, um 11 Uhr machen sich wieder Läuferinnen und Läufer aus Tschechien und Deutschland von Stadlern auf in die tschechische Stadt Pobežovice (Ronsperg).

Die 21,6 Kilometer des Paneuropa Halbmarathon führen durch das landschaftlich äußerst reizvolle, aber bergige Gebiet des Böhmerwalds. Die Strecke fordert von den Athleten Kraft und Ausdauer. An mehreren Getränke- und Verpflegungsstationen werden die Starter versorgt.

Stadt- und Kirchweihfest

Der Halbmarathon mit dem Zieleinlauf vor dem Schloss in Pobežovice (Ronsperg) ist eingebettet in das zweitägige Stadt- und Kirchweihfest in der Partnerstadt des Schönseer Landes. Während sich in Stadlern die Läuferinnen und Läufer auf den Start vorbereiten, beginnen um 10 Uhr in Pobežovice eine Kinderolympiade und eine Mal- und Bastelwerkstatt für Kinder. Im Hof vor dem Infozentrum spielt ab 11 Uhr die Kapelle Vysoká Tráva.

Mit Blasmusik

Auf der bayerischen Seite stimmt beim Sportheim in Stadlern ab 9.30 Uhr die böhmische Kapelle Chodovanka die Starter und die Gäste mit Musik auf den Wettbewerb ein. Der Halbmarathon steht unter der Schirmherrschaft von Robert Stefko, einem der erfolgreichsten tschechischen Langstreckenläufer. Er ist dreimaliger Teilnehmer Tschechiens an den Sommerolympiaden in Atlanta (1996), Sydney (2000) und Athen (2004), Vierter der Europameisterschaften in Helsinki (1994) und Siebter beim New-York-Marathon 1997.

In den ersten Jahren waren nur wenige Läufer von der deutschen Seite dabei, zuletzt steigerte sich das Interesse. Michael Knott vom WSV-Schönsee gehört zu den Athleten, die bei fast allen Läufen dabei waren - nur letztes Jahr musste der Charlottenthaler verletzungsbedingt pausieren. Den Startschuss in Stadlern wird am 22. August um 11 Uhr der Schirmherr Robert Stefko und Bürgermeister Gerald Reiter gegeben. Zuvor erhalten die Starter im Sportheim die Startnummern. Auch Nachmeldungen werden bis spätestens eine halbe Stunde vor dem Start im Stadlerner Sportheim angenommen. Die Grenzlandblaskapelle ist am Samstag in Ronsperg auch mit von der Partie. Ab 17 Uhr spielen die Musiker aus Dietersdorf böhmische Musik aus Bayern unter freiem Himmel.

Für die Gemeinde Stadlern sind die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die guten Beziehungen zu den tschechischen Nachbargemeinden unerlässlich. Der Paneuropa-Halbmarathon unterstreicht die sportlichen Verbindungen und erinnert an den Grafen Coudenhove-Kalergi, Schlossbesitzer in Ronsperg und Gründer der Paneuropabewegung.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.