Land in Sicht für SV Plößberg

Der SV Plößberg empfängt am Sonntag um 14 Uhr die Sportvereinigung Grafenwöhr. Trainer Harald Walbert hofft auf den Einsatz von Dimitri Lalenko (Bild), der zuletzt wegen einer Verletzung gefehlt hatte. Bild: Gebert

Der 3:1-Erfolg in Hahnbach war für den abstiegsgefährdeten SV Plößberg der dritte Auswärtssieg in dieser Saison. Zum Abschluss der Vorrunde soll nun endlich der erste Dreier auf heimischem Gelände her.

Plößberg. (gb) Für den SV Plößberg (15./11 Punkte) ist nach sieben Zählern in den letzten drei Partien wieder Land in Sicht. Der Rückstand auf Relegationsrang 13 beträgt nur noch vier, auf den rettenden 12. Platz fünf Punkte. Am Sonntag, 26. Oktober, Anstoß um 14 Uhr, wollen die Stiftländer im achten Anlauf endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison einfahren, um den Abstand weiter zu verringern. Zu Gast ist die Sportvereinigung Grafenwöhr (7./21).

"Ich bin zufrieden", sagte Trainer Harald Walbert nach dem überraschenden 3:1-Erfolg beim SV Hahnbach (4./23). "Am Anfang hatten wir in zwei Situationen ein bisschen Glück, doch insgesamt sind wir hinten gut gestanden. Nach 15, 20 Minuten haben wir uns gefangen und vorne unsere Chancen genutzt." Gegen Grafenwöhr hofft Walbert auf den ersten Heimsieg, wobei er sich aber der Schwere der Aufgabe bewusst ist. "Vor allem Johannes Renner müssen wir ausschalten", weiß Walbert um die Gefährlichkeit des Stürmers. Der ehemalige Landesliga-Spieler des SV Etzenricht und der SpVgg SV Weiden hat heuer bereits zehn Tore erzielt.

Zeus wieder im Tor

Beim SV Plößberg kehrt der zuletzt fehlende Stammkeeper Marco Zeus zwischen die Pfosten zurück. Walbert hofft auch auf den Einsatz von Dimitri Lalenko. Verzichten muss er weiter auf die verletzten Christian Blay, Martin Giering, Felix Kraus, Michael Peter, Wolfgang Reichl und Tobias Walter.

SV Plößberg: Zeus, Böckl, Ziegler, Reil, Löw, Mois, Toni Weniger, Max Weniger, Freundl, Sonnberger, Filinger, Lalenko, Wittmann, Hopf
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.