Landesliga
Berichte vom Kegeln

Baur SV Burgkunstadt - SKC Gut Hplz SpVgg Weiden II 5:3 (3185:3159)

(otr) Die Bayernliga wird für die Kegler des SKC Gut Holz SpVgg Weiden II ein Traum bleiben. Die Weidener unterlagen am Samstag beim Landesliga-Spitzenreiter Baur SV Burgkunstadt mit 3:5-Mannschaftspunkten. Sie haben jetzt bei noch drei ausstehenden Spielen und einem Rückstand von vier Punkten keine wirklich realistische Chance mehr auf den Meistertitel. Mit Ruhm hat sich der Tabellenführer aber auch nicht bekleckert, denn fast hätten die Gäste aus der Oberpfalz bei ihrer Aufholjagd noch Erfolg gehabt.

Bei einer 3:0-Führung der Gastgeber brachte Michael Gesierich mit hervorragenden 574 Holz die Weidener vor dem Schlussdurchgang noch auf 3:1 heran, wobei es auch nicht unmöglich gewesen wäre, einen Vorsprung der Hausherren von 45 Holz noch auszugleichen. Markus Schanderl und Gert Erben gewannen zwar jeweils mit 3:1-Satzpunkten ihre Spiele, konnten den Rückstand aber nur auf 26 Zähler abbauen. So ging der Sieg bei einem 3:3-Endstand doch doch an den gastgebenden Tabellenführer.

Einzelergebnisse

Peter Thyroff - Stefan Heitzer: 552:492 - Satzpunkte: 3:1 - Mannschaftspunkte: 1:0; Sebastian Kestel - Thomas Immer: 532:518 - 2:2 - 2:0; Patrick Kalb - Tobias Lobinger: 513:497 - 3:1 - 3:0; Johann Parteymüller - Michael Gesierich: 529:574 - 2:2 - 3:1; Kevin Naujoks - Markus Schanderl: 522:540 - 3:1 - 3:2; Peter Zapf - Gert Erben: 537:538 - 3:1 - 3:3; Kegelpunkte: 3185:3159 - Satzpunkte: 12:12 - Endstand: 5:3.

Regionalliga

SC Luhe-Wildenau - Auf geht's Heideck 8:0 (3361:3187)

(otr) Der SC Luhe-Wildenau lieferte erneut eine souveräne Vorstellung ab, revanchierte sich eindrucksvoll für die Hinspielniederlage und verteidigte gegenüber Harmonie Langenzenn die alleinige Tabellenführung in der Kegler-Regionalliga. Die Begegnung begann zwar etwas verhalten, denn Rainer Ullmann holte bei 2:2-Satzpunkten und 521:520 Holz denkbar knapp den ersten Mannschaftspunkt. Die Folgebegegnungen gingen dann aber jeweils relativ glatt an die Hausherren, die von den Mannschaftspunkten und auch den Kegelpunkten her einem klaren Sieg entgegensteuerten.

Im Schlussdurchgang scheiterte Manuel Kessler bei seinem 4:0-Sieg über Mathias Wurm mit 595:516 Holz denkbar knapp an der 600-er Grenze. Michael Grünwald spielte einen nie in Frage stehenden Gesamtsieg bei 2:2-Satzpunkten und 542:520 Holz nach Hause.

Einzelergebnisse

Rainer Ullmann - Michael Schröder: (141:124, 119;149, 136:114, 125:133) 521:520 - Satzpunkte: 2:2 - Mannschaftspunkte: 1:0; Nikolas Sternkopf - Richard Müller: (128:134, 133:132, 153:140, 133:128) 547:534 - 3:1 - 2:0; Sebastian Schörner - Raphael Ameis: (151:150, 151:149, 138:118, 139:138) 579:555 - 4:0 - 3:0; Uwe Waldmann - Martin Pahl: (150:155, 138:126, 137:133, 152:128) 577:542 - 3:1 - 4:0; Manuel Kessler - Mathias Wurm: (162:117, 137:130, 151:129, 145:140) 595:516 - 4:0 - 5:0; Michael Grünwald - Bernd Benzinger: (144:131, 113:133, 154:109, 131:147) 542:520 - 2:2 - 6:0; Kegelpunkte: 3361:3187 - 18:6 - 8:0.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.