Landesliga
Kegeln

SKC Speichersdorf - SKC GH SpVgg Weiden

Eine durchaus lösbare Aufgabe hat der SKC Gut Holz SpVgg Weiden am Samstag, 8. November, zu lösen. Beim noch punktlosen Landesligaschlusslicht SKC Speichersdorf gehen die Weidener als Favorit an den Start. Dabei sind die Erinnerungen der Gut-Holz-Kegler an Speichersdorf eher zwiespältig. In der Saison 2010/11 gewannen die Weidener beide Spiele und lagen vor dem letzten Spieltag gemeinsam mit Speichersdorf an der Tabellenspitze der Landesliga. Weiden verlor dann in Heng und Speichersdorf gewann sein Heimspiel und stieg als Meister in die Bayernliga auf. In der Saison 2013/14 führte der Weg der Speichersdorfer dann wieder in die Landesliga zurück. Und wie es aussieht, wird man wohl in die Regionalliga durchgereicht werden.

Weiden fährt jedenfalls optimistisch nach Oberfranken, auch wenn man in personeller Hinsicht einige Probleme hat. Thomas Immer, Thomas Schmidt, Markus Schanderl, Peter Hartwich, Stefan Heitzer und Tobias Lobinger haben sich einen Sieg fest vorgenommen, um im Titelkampf weiterhin mitmischen zu können.

Regionalliga

SC Luhe-Wildenau - SKC Cadolzburg

Die Auswärtsniederlage in Heideck ist Geschichte, der SC Luhe-Wildenau richtet den Blick nach vorne und freut sich auf den SKC Cadolzburg, der am Samstag, 8. November, um 13.30 Uhr seine Visitenkarte auf den Kegelbahnen im "Michael-Höhbauer-Stadion" abgibt. Der Vorjahresaufsteiger schaffte mit Hängen und Würgen den Klassenerhalt und steht auch in dieser Saison schon wieder mit dem Rücken zur Wand. Mit 3:9-Punkten liegt er auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein 4:4-Unentschieden in Wörth war die bislang magere Ausbeute auf gegnerischen Bahnen.

Die Oberwildenauer sind daheim noch ohne Punktverlust und damit klarer Favorit. Die letzte SC-Heimniederlage datiert vom Dezember 2013, und dabei soll es auch bleiben. Aufgebot: Rainer Ullmann, Nikolas Sternkopf, Claus Rösch, Michael Plößl, Tobias Härtl, Manuel Kessler und Michael Grünwald.

Frauenfußball

SV Neusorg

(ndi) Die 1. Damenmannschaft des SV Neusorg erwartet zum BOL-Heimspiel am Sonntag, 9. November, um 12.15 Uhr den FC Edelsfeld. Die Gäste sind punktgleicher Tabellennachbar, deshalb ist diese Begegnung für Roland Müllers Truppe von großer Bedeutung. Mit einem Sieg könnte man sich in der Tabelle weiter verbessern und sich von den hinteren Regionen entfernen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.