Landesliga
Kegeln

SKC Gut Holz SpVgg Weiden II - Goldener Anker Kasendorf 2:6 (3433:3458)

(otr) Mit dieser 2:6-Heimniederlage gegen Goldener Anker Kasendorf hat sich Weiden II aus dem Kreis der Titelanwärter verabschiedet. Trotz eines beeindruckenden Schlussspurts reichte es am Ende nicht zum durchaus noch möglichen Unentschieden. Die eindrucksvoll agierenden Gäste holten auf den Anfangs- und Mittelbahnen die entscheidenden Punkte. Sie profitierten dabei von einem überragenden Ivan Zaldoudik. Der von 2007 bis 2010 für Weiden spielende Tscheche spielte mit 646 Holz die Tagesbestleistung und ein überragendes Einzelergebnis. Nach Ende der sechs Durchgänge hieß es 4:2 für Kasendorf. Bei den Kegelpunkten hatten die Oberfranken mit 3458:3433 Holz die Nase mit 25 Zählern vorn und gewannen dadurch in der Gesamtabrechnung mit 6:2. Hätte Weiden mehr Kegel als Kasendorf gespielt, dann hätte es sogar noch zu einem Unentschieden gereicht.

Einzelergebnisse: Markus Schanderl - Radek Dvorak (168:153, 129:160, 136:140, 141:135) 574:588 - Satzpunkte: 2:2 - Mannschaftspunkte: 0:1; Thomas Immer - Ivan Zaloudik (154:148, 137:156, 147:170, 149:172) 587:646 - 1:3 - 0:2; Michael Gesierich - David Branis (134:148, 136:141, 151:147, 118:136) 539:572 - 1:3 - 0:3; Peter Hartwich - David Balzer (136:140, 141:128, 146:156, 129:131) 552:555 - 1:3 - 0:4; Stefan Heitzer - Pavel Rehanek (158:129, 150:140, 134:115, 128:129) 570:513 - 3:1 - 1:4; Gert Erben - Ivan Bosko (151:139, 142:154, 163:154, 155:137) 611:584 - 3:1 - 2:4. Kegelpunkte: 3433:3458 - Satzpunkte: 11:13 - Mannschaftspunkte: 2:6.

Regionalliga

SC Regensburg II - SC Luhe-Wildenau 3:5 (3373:3396)

(otr) Der SC Luhe-Wildenau hat die Gunst der Stunde genutzt und sich mit einem Sieg beim Tabellenletzten SC Regensburg II gemeinsam mit BW Harmonie Langenzenn an die Tabellenspitze gesetzt. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende im Nachholspiel gegen Eschlkam könnten die Oberwildenauer sogar die alleinige Tabellenführung holen. Bei einem 3:3-Endstand nach sechs Spielen gab der Gesamtvergleich den Ausschlag. Hier hatten die Gäste mit 3396:3373 die Nase vorn und nahmen mit 5:3 Punkten den Sieg mit nach Hause.

Einzelergebnisse: Tobias Hueber - Uwe Waldmann (125:148, 137:158, 153:166, 158:131) 573:603 - Satzpunkte: 1:3 - Mannschaftspunkte: 0:1; Thomas Scheffmann - Manuel Kessler (130:127, 140:154, 147:126, 133:130) 550:537 / 3:1 - 1:1; Dieter Waeber - Sebastian Schörner (143:159, 122:140, 149:131, 131:159) 545:589 - 1:3 - 1:2; Christian Riedmüller - Michael Grünwald (126:141, 140:130, 141:143, 129:149) 536:563 - 1:3 - 1:3; Reinhold Arnold - Michael Plößl (145:129, 147:126, 142:134, 145:127) 579:516 - 4:0 - 2:3; Nils Deichner - Nikolas Sternkopf (142:156, 144:137, 148:142, 156:153) 590:588 - 3:1 - 3:3. Kegelpunkte: 373:3396 - Satzpunkte: 13:11 - Mannschaftspunkte: 3:5.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.