Landesliga Mitte

SC Ettmannsdorf - FV Vilseck 2:0

SC Ettmannsdorf: Christian Zitzl, Fenk, Kara, Philipp Peter (66. Vollath), Rettig, Bäumler, Fischer, Koc, Solfrank (30. Strahl), Felix Peter (75. Kleil), Klahn;

FV Vilseck: Pröls, Siegert, Troche, Daniel Dietrich (10. McLarrin), Christoph Dietrich, Behmer, Mayerhofer, Stubenvoll, Greger, Weih (84. Steffey), Scholz

Tore: 1:0 (32.) Daniel Bäumler, 2:0 (76.) André Klahn SR: Jonas Engelhardt (TSV Bayreuth) - Zuschauer: 100 - Gelb/Rot: (70.) Michael Siegert (Vilseck) wegen wiederholten Foulspiels

SV Etzenricht -

ASV Neumarkt 2:0

SV Etzenricht: Wächter, Nittke, Mark, Graßl, Plössner, Pasieka (85. Wendl), Stephan Herrmann, Schärtl (71. Pollakowski), Lorenz, Schimmerer, Müller

ASV Neumarkt: Sheridan, Stephan, Hupfer (73. Meyer), Schraivogel, Buchner, Neumayer, Pfindel , Eger, Grunner, Auner (46. Wagner), Schrödl

Tore: 1:0 (59.) Stephan Herrmann, 2:0 (80.) Pollakowski - SR: Dominik Noegel (DJK Weingarts) - Zuschauer: 190

ASV Cham -

Burglengenfeld 0:1

ASV Cham: Lengsfeld, Vesenjak, Mühlbauer, Christoph, Tobias Wich, Michael Wich (73. Holler), Schmaderer, Peterik, Engl, Ederer, Bierlmeier;

ASV Burglengenfeld: Marco Epifani, Rösch, Schihada, Sander, Schnaus, Seibert, Gröger, Schleicher, Benjamin Epifani, Graf (90. Mario Götzfried), Dorrer;

Tor: 0:1 (61.) Benjamin Epifani - SR: Tim Schuller (SV Freudenberg) - Zuschauer: 250

(aho). Als Tabellenführer geht der ASV Burglengenfeld in die Winterpause. Diesen Teilerfolg hat sich die Mannschaft von Matthias Bösl durch gute Leistungen redlich verdient. Zuletzt gewann sie am Samstag das Duell gegen den zuletzt starken ASV Cham mit 1:0. Einmal mehr konnten sich die Gäste auf die Treffsicherheit ihres Angreifers Benjamin Epifani verlassen, der in der 61. Minute das Tor des Tages schoss.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das sich die beiden Teams lieferten. Cham war ein gleichwertiger Gegner, der es aber nicht verstand, seine Chancen zu nutzen. Der ASV Burglengenfeld vertraute wie gewohnt auf seine sichere Abwehr. So entwickelte sich in der ersten Hälfte eine spannende und sehenswerte Begegnung. Nach der Pause erhöhte der Gast das Tempo. Das Bemühen der Bösl-Elf, die Entscheidung herbeizuführen, trug nach einer Stunde Früchte, als Benjamin Epifani traf. Anschließend verstärkten die Chamer ihre Offensivbemühungen, sie konnten die Burglengenfelder Defensive aber nie in Verlegenheit bringen.

Handball

HSG-Damen in absoluter Torlaune

Nabburg. (mr) Die Zuschauer kamen aus dem Jubeln nicht mehr heraus: Mit 33:13 gewannen die Handballerinnen der HSG Nabburg-Schwarzenfeld am Samstag ihr Landesliga-Heimspiel gegen die HG Ansbach. Obwohl einige Spielerinnen ausfielen, trat die HSG ganz stark auf. Beste Torschützin war Nathalie Fleischmann mit 9 Treffern. (Ausführlicher Bericht folgt) .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.