Landfrauen viermal auf Lehrfahrt
Tipps und Termine

Schwandorf. Die Landfrauen im BBV-Kreisverband Schwandorf fahren in diesem Jahr nach Parkstein. Vormittags wird die Gartenanlage des Erlebnisbauernhofes "Birknerhof" besichtigt. Viele heimische Gehölze in großer Sortenvielfalt, Blumenraritäten und eingebettete Kunstobjekte machen diesen Garten zum Erlebnis. Das sommerliche Blütenmeer mit etwa 160 Rosensorten und verschiedenen Stauden ist eine wahre Augenweide. Bei der Führung im nahe gelegenen Vulkanmuseum erfährt man nach der Mittagspause viel Wissenswertes über die Entstehung des Basaltkegels und den Vulkanismus. Danach geht es weiter zu einem Straußenhof in Kotzenbach bei Püchersreuth. Die Familie Franz hat diesen Betrieb 2001 gegründet, derzeit befinden sich dort über 120 Tiere. Auf dem Hof besteht auch Zeit zum Kaffeetrinken, bevor gegen 17 Uhr die Heimfahrt angetreten wird.

Folgende vier Termine sind für die Fahrten vorgesehen: Mittwoch, 1. Juli, Freitag, 3. Juli, Mittwoch, 8. Juli und Samstag, 18. Juli. Der Fahrtpreis inklusive Führungs- und Eintrittsgebühren und Trinkgelder beträgt 28 Euro und ist im Bus zu bezahlen. Anmeldungen nimmt die jeweilige Ortsbäuerin des Bayerischen Bauernverbands entgegen.

Kurz notiert Diskussion über Handelsabkommen

Schwandorf. Eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Herausforderungen und Chancen von TTIP und CETA" veranstaltet MdB Marianne Schieder (SPD). Dazu erwartet sie am Donnerstag, 25. Juni, ihre Fraktionskollegin Claudia Tausend (München), Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union des Deutschen Bundestages. Die Versammlung beginnt um 19.30 Uhr in der Brauereiwirtschaft in Schwandorf-Fronberg. Den Hintergrund bilden die laufenden Verhandlungen zwischen den USA und der EU über das Freihandelsabkommen "Transatlantic Trade and Investment Partnership" (TTIP). Sie werden in der Öffentlichkeit ebenso kontrovers diskutiert wie das bereits weitgehend ausverhandelte "Comprehensive Economic and Trade Agreement" (CETA) zwischen Kanada und der EU. Die beiden Politikerinnen wollen die Standpunkte der SPD-Bundestagsfraktion darstellen.

Arbeitsmarkt Mehr Arbeitslose als im Vorjahr

Schwandorf. (ch) Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis ist zum Stichtag im Mai gegenüber dem April 2015 um 151 auf 2622 gesunken. Die Arbeitslosenquote fiel auf 3,2 Prozent, im Vormonat lag sie noch bei 3,4 Prozent. Das teilte die Agentur für Arbeit mit.

Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung allerdings um 256 oder 10,8 Prozent gestiegen. Damit läuft der Landkreis gegen den Trend. In der Stadt Amberg, dem Landkreis Amberg-Sulzbach und im Kreis Cham sank die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr. Mit der aktuellen Quote von 3,2 Prozent ist der Landkreis allerdings immer noch besser als der Schnitt im Freistaat. Der liegt laut Agentur für Arbeit bei 3,5 Prozent. (Innenteil)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.